Current page:
Exercises: Kultur und Technik in der Frühen Neuzeit (mit Exkursion) - Details

  • Detaillierte Informationen über die Veranstaltung werden angezeigt, wie z.B. die Veranstaltungsnummer, Zuordnungen, DozentInnen, TutorInnen etc. In den Detail-Informationen ist unter Aktionen das Eintragen in eine Veranstaltung möglich.

  • link-extern Further help
You are not logged in.

Lehrveranstaltung wird online/digital abgehalten. Online/Digitale Veranstaltung Kultur und Technik in der Frühen Neuzeit (mit Exkursion)

General information

Semester SS 2018
Home institute Geschichte der Frühen Neuzeit
Courses type Exercises in category Teaching
First appointment Wed , 11.04.2018 14:00 - 15:30, Room: (D 2127)
Performance record Portfolioprüfung (Prüfungsordnungen bis SoSe 2012)
im Rahmen der Modulgesamtprüfung (Prüfungsordnungen ab WiSe 2012/13)
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird online/digital abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch
Literaturhinweise Marcus Popplow: Neu, nützlich und erfindungsreich. Die Idealisierung von Technik in der frühen Neuzeit (Cottbuser Studien zur Geschichte von Technik, Arbeit und Umwelt, 5), Münster/ New York 1998.
Eric H. Ash (Hrsg.): Expertise. Practical Knowledge and the Early Modern State (Osiris, 25), Chicago 2010
Günter Bayerl: Technik in Mittelalter und Früher Neuzeit, Stuttgart 2013.

Lecturers

Times

Wednesday: 14:00 - 15:30, weekly (from 11/04/18)

Course location

(D 2127) Wed.. 14:00 - 15:30 (8x)
(Dresden, Königstein, Annaberg-Buchholz, Freiberg) Wednesday. 25.04. - Saturday. 28.04. 07:00 - 20:00
(Augsburg) Friday. 08.06. 14:00 - 15:00

Fields of study

Comment/Description

Den Schwerpunkt der Übung bilden Wissenshorizonte frühneuzeitlicher Akteure im Feld der Technik. Dabei wird anhand der zeitgenössischen Literatur erschlossen, was Akteure unter Wissensfeldern wie Astronomie, Landvermessung oder Alchemie verstanden. Außerdem werden Instrumente und Objekte im Mittelpunkt stehen, die bei der Erforschung, Erschließung und Nutzung von Naturphänomenen genutzt wurden. Tatsächlich waren die naturkundlich-experimentelle und die praktische Nutzung technischer Instrumente und Methoden eng miteinander verknüpft. So wurden etwa Quadranten zur Veranschaulichung mathematischer Überlegungen eingesetzt, halfen Artilleristen aber auch beim Ausrichten ihrer Geschütze. Pumpen wurden zunächst zur Trockenlegung von Bergwerkschächten benötigt, spielten später aber auch eine entscheidende Rolle beim Nachweis der Existenz des Vakuums.
Neben der Lektüre und Besprechung zentraler Text- und Bildquellen und grundlegender wissensgeschichtlicher Forschungsarbeiten (8 Sitzungen) werden im Rahmen zweier obligatorischer Exkursionen wichtige Orte und Objekte frühneuzeitlicher Technologie erkundet und analysiert. Besichtigt werden das Maximilianmuseum und die Wassertürme in Augsburg, die Festung Königstein und kulturhistorische Museen in Dresden, ferner Bergbaumuseen und historische Bergwerke in Annaberg-Buchholz und Freiberg.

Die Übung richtet sich an Studierende der Lehramtsstudiengänge, des Bachelor Geschichte und der Master-Studiengänge "Historische Wissenschaften" und "Interdisziplinäre Europastudien". Um den unterschiedlichen Anforderungen gerecht werden zu können, werden Studierende nicht-vertiefter Studiengänge (Bachelor of Arts und Lehramt Grund-/Hauptschule sowie Realschule) von Marius Mutz, Studierende des vertieften Lehramtsstudienganges Gymnasium sowie der Master-of-Arts-Studiengänge von Lothar Schilling betreut. Die Prüfungsleistung variiert in Abhängigkeit vom jeweiligen Studiengang. Sie ist im Rahmen eines Portfolios zu erbringen und umfasst Aufgaben im Zusammenhang mit der Erschließung der in den Sitzungen behandelten Texte sowie die schriftliche Dokumentation der bei den Exkursionen gehaltenen Referate.

Die verbindliche Anmeldung für die Veranstaltung und die verpflichtend zu besuchenden Exkursionen erfolgt in der ersten Sitzung am Mittwoch, 11.04.18, 14.00-15.30 Uhr.

Die Veranstaltungen finden statt an folgenden Terminen:
11.04., 18.04., 02.05., 09.05., 16.05., 23.05., 30.05., 06.06. (jeweils Mittwoch, 14.00-15.30 Uhr);
25.04.-28.04.18: Dresden, Königstein, Annaberg-Buchholz & Freiberg;
25.05.: Maximilianmuseum und Wassertürme in Augsburg (09.00-16.00 Uhr)

Die Kosten für die Exkursionen werden vsl. ca. 130 € pro Person (ohne Verpflegung) betragen. Eine finanzielle Förderung zur Minderung der Kosten ist beantragt.

Wenn Sie sich vorab für die Veranstaltung anmelden möchten, können Sie sich per E-Mail an Marius Mutz (marius.mutz@philhist.uni-augsburg.de) wenden.

Auch für die alten Modulsignaturen (PO 2008):
FB-Gy-VF-Ges, FB-Gs-UF-Ges, FB-Hs-UF-Ges, FB-Rs-UF-Ges

admission settings

The course is part of admission "Kultur und Technik FNZ_SS18_teilnahmebeschränkt, zeitgesteuert, Erstsemester".
Bitte tragen Sie sich selbst aus der/den von Ihnen gewählten Veranstaltung(en) der Frühen Neuzeit aus, falls Sie keinen Platz mehr in diesen benötigen.
Settings for unsubscribe:
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats in these courses will be assigned at 11.04.2018, 12:02. Addional seats may be added to a wait list.
  • This setting is active from 10.04.2018 08:00 to 11.04.2018 12:00
    These conditions are required for enrollment:
    Semester of study is 1
  • Enrollment possible from 10.04.2018, 08:00 to 11.04.2018, 12:00.

attendance

Current number of participants 9
maximum number of participants 18