Digicampus
Seminar: Konflikte aus politikwissenschaftlicher Perspektive - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird in Präsenz abgehalten.

General information

Course name Seminar: Konflikte aus politikwissenschaftlicher Perspektive
Semester WS 2022/23
Current number of participants 23
expected number of participants 25
Home institute Vergleichende Politikwissenschaft
Courses type Seminar in category Teaching
Next date Wed., 01.02.2023 10:00 - 11:30, Room: 3065 Geb. D (13 Pl. | mit Maske 30 Pl.)
Participants Siehe Beschreibung
Pre-requisites Siehe Beschreibung
Learning organisation Die Veranstaltung wird Vorlesungsanteile, Inputs der Studierenden zu den einzelnen Sitzungen sowie Gruppendiskussion verbinden.
Performance record Portfolio: regelmäßige und aktive Teilnahme; thematischen Inputs zu den einzelnen Sitzungen; Abschlussessay/Forschungspapier
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird in Präsenz abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch
Weitere Unterrichtssprache(n) Englisch
Literaturhinweise Siehe Beschreibung
Miscellanea Bitte beachten: Die Veranstaltung beginnt am 26.10.2022.

Comment/Description

Die Veranstaltung vermittelt wesentliche politikwissenschaftliche Perspektiven auf die Analyse von Konflikten in modernen Gesellschaften. Sie behandelt zunächst die Genese der für diese Gesellschaften kennzeichnenden politischen Konfliktstrukturen im Zuge der Ausbreitung von Nationalstaatlichkeit und Kapitalismus. Dabei soll gezeigt werden, dass die Artikulation von Konflikten keiner deterministischen Logik folgt, sondern in hohem Maße historisch kontingent ist; dementsprechend stark fallen institutionelle Strategien der Konfliktbearbeitung ins Gewicht. Zudem haben sich alte Konfliktstrukturen aufgrund der Dynamik von Transnationalisierung in den vergangenen Jahrzehnten nachhaltig gewandelt.

Im zweiten Teil der Veranstaltung werden Ansätze der politikwissenschaftlichen Konfliktanalyse im Bereich von Ethnizität, Nationalismus und Populismus vertiefend behandelt. Hierbei wird es insbesondere auch um die Erarbeitung von Forschungszugängen zu aktuellen Konfliktszenarien – etwa im Kontext der Ukraine – gehen.

Die Veranstaltung wird Vorlesungsanteile, Inputs der Studierenden zu den einzelnen Sitzungen sowie Gruppendiskussion verbinden.

Literaturhinweise:
Kriesi, Hanspeter et al., 2012: Political Conflict in Western Europe, Cambridge
Lipset, Seymour M. u. Stein Rokkan (Hg.), 1967: Party Systems and Voter Alignments, New York
Przeworski, A., 2010: Democracy and the Limits of Self-Government, Cambridge
Wolff, Stefan (Hg.), 2018: Ethnic Conflict, London (4 Bde.), London

Admission settings

The course is part of admission "Anmeldung gesperrt (global)".
The following rules apply for the admission:
  • The admission is locked.