Current page:
Exercises: MM4: Angewandte Methoden: qualitativ A (SOW-0009, SOW-0041) - Details

  • Detaillierte Informationen über die Veranstaltung werden angezeigt, wie z.B. die Veranstaltungsnummer, Zuordnungen, DozentInnen, TutorInnen etc. In den Detail-Informationen ist unter Aktionen das Eintragen in eine Veranstaltung möglich.

  • link-extern Further help
You are not logged in.

MM4: Angewandte Methoden: qualitativ A (SOW-0009, SOW-0041)

General information

Semester WS 2019/20
Home institute Soziologie und empirische Sozialforschung
Courses type Exercises in category Teaching
First appointment Tue , 15.10.2019 14:00 - 15:30, Room: 2118 Gebäude D
Hauptunterrichtssprache deutsch
Literaturhinweise Gaupp, Nora/Lüders, Christian (2016): „Mach was aus dir!“. Selbstinszenierung und Selbstoptimierung bei Jugendlichen - Freiheit oder Zwang? In: Pro Jugend. H. 2, S. 4-9

Duttweiler, Stefanie/Gugutzer, Robert/Passoth, Jan-Hendrik/Strübing, Jörg (Hrsg.)(2016): Leben nach Zahlen. Self-Tracking als Optimierungsprojekt? Bielefeld: transcript Verlag

Lecturers

Times

Tuesday: 14:00 - 15:30, weekly (from 15/10/19)

Course location

2118 Gebäude D

Fields of study

Comment/Description

Derzeit wird die Bereitschaft, beständig an der eigenen Optimierung zu arbeiten, um den Anforderungen des Wettbewerbs gerecht zu werden, als ein Imperativ der Gegenwartsgesellschaft beschrieben, dem sich kaum jemand entziehen kann. Das Projekt einer Verbesserung des Selbst wird dabei mit Unterstützung von Wearables wie Smartwatches oder Fitnessarmbändern teilweise auch zu einem Projekt einer „Vermessung des Selbst“. Ausgehend von einem solchen Trend zu einem optimierenden Selbstverhältnis und einer Quantifizierung des Sozialen, soll eine qualitative Interviewstudie konzipiert werden, die danach fragt, in welcher Weise Jugendliche in ein solches „unternehmerisches Selbstverhältnis“ treten, wie sie mit solchen normativen Erwartungen eines idealisierten Selbst umgehen und welche Rolle digitale Möglichkeiten des Self-Tracking dabei spielen.
Deutlich werden soll, wie qualitative Zugänge solche Entwicklungen in die Komplexität und Ganzheitlichkeit jugendlicher Lebenswelten „von innen heraus“ einbetten und analysieren können. Es geht darum, die Möglichkeiten und Grenzen eines solchen auf Offenheit angelegten Forschungsprozesses kennen zu lernen. Neben einer theoretischen (jugendsoziologischen) Sensibilisierung sollen die Arbeitsschritte einer solchen Forschungspraxis (Eingrenzung der Fragestellung, Leitfadenerstellung, Durchführung von Interviews und deren Analyse) praktisch angeeignet werden. Die von den Studierenden in Arbeitsgruppen zu konzipierende qualitative Studie soll in allen relevanten Forschungsaspekten in Form einer Forschungsskizze begründet und dokumentiert werden.

admission settings

The course is part of admission "MM4: Angewandte Methoden: QUALI (SOW-0009, SOW-0041)".
Settings for unsubscribe:
  • This setting is active from 01.09.2019 06:00 to 30.09.2019 23:59
    It is allowed to enroll to max. 1 courses in this admission.
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats in these courses will be assigned at 01.10.2019, 12:00. Addional seats may be added to a wait list.
  • Enrollment possible from 03.09.2019, 06:00 to 27.09.2019, 23:59.
Assignment of courses:

attendance

Current number of participants 27
maximum number of participants 30