Current page:
Seminar: Soziologische Theorien der Gegenwart: Michel Foucault, Niklas Rose, Thomas Lemke u.a. - Details

  • Detaillierte Informationen über die Veranstaltung werden angezeigt, wie z.B. die Veranstaltungsnummer, Zuordnungen, DozentInnen, TutorInnen etc. In den Detail-Informationen ist unter Aktionen das Eintragen in eine Veranstaltung möglich.

  • link-extern Further help
You are not logged in.

Soziologische Theorien der Gegenwart: Michel Foucault, Niklas Rose, Thomas Lemke u.a.

General information

Semester WS 2019/20
Home institute Soziologie mit Schwerpunkt Gesundheitsforschung
Courses type Seminar in category Teaching
First appointment Mon , 21.10.2019 17:30 - 19:00, Room: 2123 Gebäude D
Hauptunterrichtssprache deutsch
ECTS points 9

Lecturers

Tutor

Times

Monday: 17:30 - 19:00, weekly (from 21/10/19)

Course location

2123 Gebäude D

Fields of study

Comment/Description

Das auf Michel Foucault zurückgehende Konzept der Biopolitik beschreibt die im Zuge des 18. Jahrhunderts aufkommenden Strategien zur Regulierung des Lebens der Bevölkerung. Mit diesem "Eintritt des Lebens und seiner Mechanismen in den Bereich der bewußten Kalküle“ (Foucault 2012: 138) wird die Wirkungsweise einer neuen Machtform charakterisiert, deren strategische Ausrichtung sich heute in Feldern wie bspw. der Schönheitschirurgie, Diätik oder Achtsamkeit rekonstruieren lässt. Aufgrund der Aktualität und des diagnostischen Potenzials, hat das Konzept bis heute in der sozialwissenschaftlichen Forschung Konjunktur. Neben den theoretischen Grundlagen Foucaults widmet sich das Seminar daher auch zwei aktuellen Positionen der biopolitischen Debatte, den Studien von Thomas Lemke zur genetischen Diagnostik und Nikolas Rose zur Molekularisierung der Medizin und Psychologie.

Foucault, M. (2012): Der Wille zum Wissen. Sexualität und Wahrheit I. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.

admission settings

The course is part of admission "Anmeldung gesperrt (global)".
Settings for unsubscribe:
  • Admission locked.

attendance

Current number of participants 13
expected number of participants 25