Digicampus
introductory seminar course: Europäisches Strafrecht - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird online/digital abgehalten.

Course location / Course dates

unspecified

Comment/Description

Propädeutisches Seminar im Strafrecht

„Europäisches Strafrecht”

Die Veranstaltung richtet sich an Studierenden ab dem 1. Semester.

Das Proseminar findet als Blockveranstaltung statt.

Der mündliche Teil der Veranstaltung wird am Wochenende von 03.07. bis 05.07. stattfinden, wenn möglich in der Jugendherberge in Bad Tölz (Übernachtung + Verpflegung ca. 100 €). Sollten im Laufe des Semesters Präsenzveranstaltungen ausgeschlossen bleiben, müssten die Vorträge etwa per Video-Konferenz über Zoom gehalten werden.

Es werden die folgenden Themen angeboten:

1. Die demokratische Legitimation der Europäischen Union. Die Rolle des Europäischen Parlaments, des Rates der EU, des Europäischen Rates und der Kommission.
2. Strafrechtliche Kompetenzen der EU. Ein Überblick (Art. 67-89 sowie Art. 325 AEUV).
3. Das Prinzip der gegenseitigen Anerkennung. Anwendung im europäischen Zivil- und Strafrecht. Gegenseitige Anerkennung von Beweisstücken.
4. Das nationale, das internationale und das europäische Doppelbestrafungsverbot (ne bis in idem). Die Erörterung der Regelungen im Europarecht (Art. 54 SDÜ und Art. 50 ChGR), die wichtigsten Entscheidungen des EuGH.
5. Die polizeiliche Zusammenarbeit im europäischen Rechtsraum. Die Auslegung von Art. 87 AEUV und das Schengener-Regelungswerk. Europol.
6. Die gemeinsame Asylpolitik der Union. Auslegung von Art. 78 AEUV.
7. Frontex
8. Die Europäische Betrugsbekämpfung gem. Art. 325 AEUV und die Europäischen Staatsanwaltschaft (EStA).
9. Recht auf ein faires Verfahren in der Rechtsprechung des EGMR.
10. Inzestverbot in der Rechtsprechung des EGMR.
11. Anspruch auf eine öffentliche und mündliche Gerichtsverhandlung in der Rechtsprechung des EGMR.
12. Folterverbot in der Rechtsprechung des EGMR.
13. Erheblichkeitsschwelle beim Folterverbot in der Rechtsprechung des EGMR.
14. Rettungsfolter in der Rechtsprechung des EGMR. Fall Daschner.
15. Lebenslange Freiheitsstrafe in der Rechtsprechung des EGMR.

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich per E-Mail (petrus.szabolcs@jura.uni-augsburg.de) mit gleichzeitiger Anmeldung in Digicampus, mit Angabe der folgenden Informationen: Name, Inmatrikulationsnr., Semester und Wunschthemen mit Themennr. Anmeldung in Papierform wird also nicht akzeptiert!
Anmeldeschluss: 20.04.2020, 12:00 Uhr. Anmeldung in Papierform wird nicht akzeptiert! Die Vorbesprechung findet am 22.04.2020 statt.
Bearbeitungszeit beginnt am 22.05. Die Arbeit ist bis 15.06.2020, 10 Uhr per Mail abzugeben.
Die schriftliche Arbeit soll 22.000 bis 30.000 Zeichen umfassen (Leerzeichen, Literaturverzeichnis, Gliederung, Fußnoten sind dabei nicht miterfasst).
Es wird neben der Proseminararbeit auch ein mündlicher Vortrag (ca. 15 Minuten) und aktive Mitarbeit an den Veranstaltungen erwartet.

Dr. Szabolcs Petrus LL.M.

Admission settings

The course is part of admission "Zeitgesteuerte Anmeldung: Europäisches Strafrecht".
Settings for unsubscribe:
  • The enrolment is possible from 04.02.2020, 16:00 to 30.04.2020, 12:00.