Digicampus
Seminar: Verkörpert Existieren. Interdisziplinäre Perspektiven aus Wissenschaft, Philosophie und Theologie - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird online/digital abgehalten.

General information

Course number 01 063
Semester WS 2020/21
Current number of participants 14
maximum number of participants 20
Home institute Philosophie
participating institutes Philosophie
Courses type Seminar in category Teaching
Preliminary discussion Tue , 17.11.2020 12:15 - 13:15
Next date Thu , 28.01.2021 10:00 - 12:30
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird online/digital abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch

Course location / Course dates

n.a Thursday: 10:00 - 12:30, weekly
Tue , 17.11.2020 12:15 - 13:15
Fri , 05.02.2021 10:00 - 12:30

Module assignments

Comment/Description

Eine mehr oder minder strikte Unterscheidung, wenn nicht sogar Trennung von Körper und Geist bzw. Leib und Seele stellt einen starken Traditionsstrang der westlichen Philosophie dar. Auch in der aktuellen Debatte zur Eigenart von Kognition wird meist auf das Gehirn, Computerprogramme und Weisen der Informationsverarbeitung Bezug genommen. Wir erfahren uns selbst und andere aber nicht als Gehirne oder wie auch immer geartete informationsverarbeitende Systeme, an denen ein Körper „dranhängt“, sondern als „verkörperte“ Lebewesen, die mit und durch den Körper unmittelbar in die Umwelt eingebettet und in dieser aktiv sind. Unser gesamtes mentales Leben von einfachen Wahrnehmungsprozessen bis hin zu komplexen Gedankenexperimenten, so die zentrale These der Philosophie der Verkörperung, findet nicht ausschließlich im Gehirn statt, sondern mit unserem ganzen Körper in der Welt: Die Art und Weise der Verkörperung und ihre Einbettung in der Umwelt prägt auf wesentliche Weise die Eigenart unseres Denkens mit. In diesem Seminar werden wir Grundlagentexte aus unterschiedlichen Disziplinen (Biologie, Psychologie, Kognitionswissenschaften, Philosophie des Geistes, Phänomenologie) zu diesem Thema reflektieren. Hierbei werden wir uns auch die Frage stellen, was diese Wende hin zur Verkörperung für (religiöse) Vorstellungen eines Lebens nach dem Tod – und insbesondere für die christliche Lehre der leiblichen Auferstehung – bedeuten könnte.
Da das Seminar vereinzelt auf englische Originaltexte zugreifen wird, werden passive Englischkenntnisse vorausgesetzt.

Admission settings

The course is part of admission "Beschränkte Teilnehmeranzahl: Verkörpert Existieren. Interdisziplinäre Perspektiven aus Wissenschaft, Philosophie und Theologie".
Settings for unsubscribe:
  • The enrolment is possible from 01.10.2020, 00:01 to 31.10.2020, 23:59.
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats in these courses will be assigned at 31.10.2020, 23:59. Addional seats may be added to a wait list.