Aktuelle Seite:
Proseminar: PS (B.A.): Leben mit den Toten - Facetten des Gedenkens an Verstorbene. - Details

  • Detaillierte Informationen über die Veranstaltung werden angezeigt, wie z.B. die Veranstaltungsnummer, Zuordnungen, DozentInnen, TutorInnen etc. In den Detail-Informationen ist unter Aktionen das Eintragen in eine Veranstaltung möglich.

  • link-extern Weiterführende Hilfe
Sie sind nicht angemeldet.

Lehrveranstaltung wird online/digital abgehalten. Online/Digitale Veranstaltung PS (B.A.): Leben mit den Toten - Facetten des Gedenkens an Verstorbene.

Allgemeine Informationen

Semester SS 2020
Heimat-Einrichtung Europäische Ethnologie/Volkskunde
Veranstaltungstyp Proseminar in der Kategorie Lehre
Nächster Termin Wed , 03.06.2020 14:00 - 15:30
Leistungsnachweis Die Form des Leistungsnachweises wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird online/digital abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch
Literaturhinweise -Fischer, Norbert: Inszenierte Gedächtnislandschaften. Perspektiven neuer Bestattungs- und Erinnerungskultur im 21. Jahrhundert. 2011.
-http://www.aeternitas.de/inhalt/forschung/veroeffentlichte_arbeiten/2011_03_15__11_14_53/datei.pdf (03.01.2020)
-Herzog, Markwart (Hg.): Totengedenken und Trauerkultur. Geschichte und Zukunft des Umgangs mit Verstorbenen (= Irseer Dialoge. Kultur und Wissenschaft interdisziplinär, Bd. 6). Stuttgart u.a. 2001.
Sonstiges Sprechzeit: Während des Online-Betriebs im SoSe 2020 per Mail oder
telefonisch nach vorheriger Vereinbarung per Mail. Im Präsenzbetrieb gelten
die auf der Homepage veröffentlichten Sprechzeiten.

sarah.baum@philhist.uni-augsburg.de

Lehrende

Zeiten

Mittwoch: 14:00 - 15:30, wöchentlich (ab 04/29/20)

Veranstaltungsort

Online-Lehre

Studienbereiche

Kommentar/Beschreibung

Der Tod eines geliebten Menschen stellt für die Hinterbliebenen eine Form von Lebenskrise dar. Als wichtiges Moment in der Verarbeitung des Verlustes versteht sich nicht nur das Trauern um die Verstorbenen, sondern auch die Erinnerung und das Gedenken an jene. Entsprechend entwickelte sich eine vielfältige Gedenk- und Erinnerungskultur, die sowohl religiös geprägte als auch profane Handlungen und Rituale hervorbrachte. Das Begehen von Allerheiligen und Totensonntag, der Leichenschmaus, das Aufstellen von Straßenkreuzen oder die Erinnerung an Verstorbene auf virtuellen Gedenkseiten im World Wide Web sind nur einige Beispiele für die Vielzahl an Möglichkeiten des Gedenkens und Erinnerns. All diese Umgangsformen mit dem Verlust sollen entweder die Beziehung zwischen Lebenden und Toten lösen, das Loslassen und den Abschied ermöglichen oder auch die Gelegenheit zum Fortführen der Beziehung mit den Verstorbenen geben. Im Zuge der Veranstaltung werden wir uns den verschiedensten Arten und Orten des Gedenkens an Verstorbene annähern. Wir wollen dabei einige theoretische Überlegungen diskutieren, historischen wie aktuellen Entwicklungen der Erinnerungs- und Gedenkkultur nachgehen und zugleich mittels kleiner Exkursionen in Augsburg einige Orte des Gedenkens, wie Friedhöfe, Ghost Bikes oder Kriegerdenkmäler, aufsuchen.

Aufgrund der Entwicklungen um die Corona-Pandemie findet die Veranstaltung als Online-Seminar statt. Daher können die Inhalte vom aktuellen Plan abweichen. Die ursprünglich angedachten, gemeinsamen Exkursionen in Augsburg werden entfallen, aber anderweitig in das Seminar integriert.

Weitere Informationen folgen in Kürze!

Anmelderegeln

Diese Veranstaltung gehört zum Anmeldeset "Aktuell Anmeldeset 2020".
Folgende Regeln gelten für die Anmeldung:
  • Die Anmeldung ist möglich von 10.03.2020, 00:00 bis 20.04.2020, 23:59.

Teilnehmerzahlen

Aktuelle Anzahl der Teilnehmenden 16
erwartete Teilnehmeranzahl 25