Current page:
Lecture: Grundzüge der Alten Kirchengeschichte und der altkirchlichen Theologie - Details

  • Detaillierte Informationen über die Veranstaltung werden angezeigt, wie z.B. die Veranstaltungsnummer, Zuordnungen, DozentInnen, TutorInnen etc. In den Detail-Informationen ist unter Aktionen das Eintragen in eine Veranstaltung möglich.

  • link-extern Further help
You are not logged in.

Grundzüge der Alten Kirchengeschichte und der altkirchlichen Theologie

General information

Course number 01 031a
Semester WS 2018/19
Home institute Kirchengeschichte, u. b. B. der Alten Kirchengeschichte und Patrologie
Courses type Lecture in category Teaching
First appointment Fri , 19.10.2018 11:45 - 13:15, Room: (D/2126)
Participants Lehramt modularisiert, KTH-2900
Bachelor Wahlbereich Kath. Theologie: KTH-2900
Performance record Gesamtmodulklausur KTH-2900 über beide für das Modul vorgeschriebene Vorlesungen (Alte Kirchengeschichte und Mittlere und Neue Kirchengeschichte).
Hauptunterrichtssprache deutsch

Lecturers

Times

Friday: 11:45 - 13:15, weekly (from 19/10/18)

Course location

(D/2126)

Fields of study

Comment/Description

Die Vorlesung vermittelt Kenntnisse zur Geschichte der Alten Kirche und zeigt Grundlinien patristisch-theologischer Reflexion auf, wie sie vom Modulhandbuch für das Basismodul Kirchengeschichte gefordert sind.
Zur Veranschaulichung des Vorlesungsstoffs werden Erkenntnisse aus der Christlichen Archäologie sowie der frühchristlichen Kunstgeschichte berücksichtigt.
Unter Dateien/allgemeiner Dateienordner werden Handouts zur Verfügung gestellt. Bitte bringen Sie diese in ausgedruckter Form zur Vorlesung mit.
Diese Vorlesung ist ein Bestandteil des Moduls KTH-2900. Der zweite Teil wird jeweils im Sommersemester angeboten (Grundzüge der mittelalterlichen und neuzeitlichen Kirchengeschichte, Prof. Ernesti)

admission settings

The course is part of admission "WS18-19_Anmeldung_VL".
Settings for unsubscribe:
  • Enrollment possible from 04.09.2018, 08:00 to 14.10.2018, 12:00.

attendance

Current number of participants 55