Current page:
Proseminar: Der Schrecken der Berge? Der Alpenraum in der Frühen Neuzeit (3-std. Proseminar) - Details

  • Detaillierte Informationen über die Veranstaltung werden angezeigt, wie z.B. die Veranstaltungsnummer, Zuordnungen, DozentInnen, TutorInnen etc. In den Detail-Informationen ist unter Aktionen das Eintragen in eine Veranstaltung möglich.

  • link-extern Further help
You are not logged in.

Der Schrecken der Berge? Der Alpenraum in der Frühen Neuzeit (3-std. Proseminar) Lehrveranstaltung wird nicht abgehalten.

General information

Semester SS 2018
Home institute Geschichte der Frühen Neuzeit
Courses type Proseminar in category Teaching
First appointment Tue , 17.04.2018 14:00 - 15:30, Room: (D 2004)
Performance record siehe Modulhandbuch
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird nicht abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch
Literaturhinweise Bätzing, Werner, Die Alpen. Geschichte und Zukunft einer europäischen Kulturlandschaft. 4. Aufl., München 2015.
Mathieu, Jon, Geschichte der Alpen 1500-1900. Umwelt, Entwicklung, Gesellschaft, Wien u.a. 1998.
Mathieu, Jon, Die Alpen. Raum – Kultur – Geschichte, Stuttgart 2015.
Schmidt, Aurel, Die Alpen. Eine Schweizer Mentalitätsgeschichte, Frauenfeld 2011.
Miscellanea Sprechstunde: Di, 15.30-16.15 Uhr (Anmeldung per E-Mail erforderlich)
ECTS points siehe Modulhandbuch

Lecturers

Times

Tuesday: 14:00 - 15:30, weekly (from 17/04/18)

Course location

(D 2004)

Fields of study

Comment/Description

In der Frühen Neuzeit waren die Alpen in der Wahrnehmung vieler Zeitgenossen eine Barriere, eine rückständige und unwirtliche Landschaft, die ihren Bewohnern größte Anstrengungen im Lebensalltag abverlangte und mit regelmäßig wiederkehrenden Naturkatastrophen eine Zone tödlicher Gefahren darstellte. Berge waren schrecklich, monströs, lebensfeindlich. Im 18. Jahrhundert veränderte sich die Naturanschauung allerdings grundlegend, mit Rousseau und Haller wurde das Erhabene und Schaurig-Schöne der Alpen entdeckt, die Berglandschaft als Ideal der Ursprünglichkeit propagiert.
Soweit die gängige Erzählung. Im Proseminar soll näher untersucht werden, welche Wahrnehmungen des Alpenraums im Laufe der Frühen Neuzeit rekonstruiert werden können und welchem Wandel sie unterlagen. Um ein differenziertes Bild des Lebens in alpinen Regionen und verschiedener Wege der Naturaneignung zu erhalten, sollen sozialökonomische Strukturen mit unterschiedlichen Möglichkeiten der Landnutzung (Waldwirtschaft, Bergbau, Weidewirtschaft) thematisiert werden. Zudem wird danach gefragt, inwiefern die Alpen politische Verhältnisse prägten und als (kulturelle) Grenze wahrgenommen wurden und wie diese durch Handelsrouten und Verkehrswege überwunden wurde. Ein Schwerpunkt wird auf dem Wandel der Alpenwahrnehmung im 18. Jahrhundert liegen, als Berge Gegenstand von Naturforschung und Naturbegeisterung wurden und zunehmend Reisende anlockten. Den Abschluss des Seminars bilden die Anfänge des Alpinismus im späten 18. Jahrhundert und neue Möglichkeiten der Bewältigung alpiner Herausforderungen.

Dieses Proseminar ist dreistündig. Die dritte Proseminarstunde mit propädeutischem Inhalt findet zusammen mit Student.innen des Proseminars von PD Dr. Regina Dauser von 13:15 Uhr bis 14:00 Uhr statt.

Auch für die alten Modulsignaturen (PO 2008):
FB-Gy-VF-Ges, FB-Gs-UF-Ges, FB-Hs-UF-Ges, FB-Rs-UF-Ges

admission settings

The course is part of admission "FNZ_SS2018_PS_teilnahmebeschränkt, zeitgesteuert, Priorität, Erstsemester".
Die endgültige Platzvergabe erfolgt in der ersten Proseminarsitzung. Bitte erscheinen Sie zu dieser oder entschuldigen sich im Fall einer Verhinderung per E-Mail bei Ihren Dozenten. Bitte tragen Sie sich selbst aus der/den von Ihnen gewählten Veranstaltung(en) der Frühen Neuzeit aus, falls Sie keinen Platz mehr in diesen benötigen.
Settings for unsubscribe:
  • Enrollment possible from 10.04.2018, 08:00 to 12.04.2018, 23:59.
  • This setting is active from 10.04.2018 08:00 to 12.04.2018 23:59
    These conditions are required for enrollment:
    Semester of study is 1
  • This setting is active from 10.04.2018 08:00 to 12.04.2018 23:59
    It is allowed to enroll to max. 1 courses in this admission.
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats in these courses will be assigned at 13.04.2018, 02:00. Addional seats may be added to a wait list.
Assignment of courses:

attendance

Current number of participants 16
maximum number of participants 22