Current page:
Seminar: Lektüreseminar - Details

  • Detaillierte Informationen über die Veranstaltung werden angezeigt, wie z.B. die Veranstaltungsnummer, Zuordnungen, DozentInnen, TutorInnen etc. In den Detail-Informationen ist unter Aktionen das Eintragen in eine Veranstaltung möglich.

  • link-extern Further help
You are not logged in.

Lektüreseminar Sigmund Freud: Das Unbehagen der Kultur

General information

Course number 04-02-VN-00374
Semester WS 2019/20
Home institute Evangelische Theologie mit Schwerpunkt Systematische Theologie und theologische Gegenwartsfragen
Courses type Seminar in category Teaching
First appointment Fri , 13.12.2019 14:00 - 19:00, Room: 2117 Gebäude D
Participants Das Seminar richtet sich an alle Studierende der Evangelischen Theologie und Ethik der Textkulturen (kein EWS-Erwerb möglich!). Unabdingbare Teilnahmevoraussetzung ist neben der Übernahme eines Referats die gründliche Lektüre der Texte und die aktive Teilnahme an der Seminardiskussion.
Pre-requisites Anmeldung zur Veranstaltung im digicampus;
Anmeldung zur Modulabschlussprüfung bei STUDIS.
Learning organization Die Lehrveranstaltungen der Systematischen Theologie bieten die Möglichkeit einer gezielten, fachlich betreuten und thematisch vertieften Vorbereitung auf die Modulprüfungen und das erste Staatsexamen und fördern nicht zuletzt die Einübung von fachspezifischen unverzichtbaren methodischen Kompetenzen. Deshalb ist der Besuch dringend zu empfehlen. Wenn Sie dieses Angebot nutzen möchten und teilnehmen, geschieht dies unter den von dem/der Dozen-tIn getroffenen Bedingungen.
Diese Bedingungen lauten in den Seminaren am Lehrstuhl Systematische Theologie:

Eine Seminarteilnahme ist nur als ganze möglich, d.h. der/die Teilnehmende verpflichtet sich zur regelmäßigen Anwesenheit. [Fehlzeiten bis zu zwei Sitzungen sind möglich – bei bis zu zwei weiteren
(begründeten) Fehlzeiten können die fehlenden Kenntnisse und Kompetenzen mittels je eines Essays nachgewiesen werden.]
Performance record Modulgesamtprüfung: Hausarbeit (mit unterschiedlichen Fragestellungen: a) über ein ausgewähltes Thema aus einem Modulbereich [Umfang: 12-15 Seiten] und b) zu je einem weiteren Thema aus jedem Modulbereich [Umfang jeweils 2-3 Seiten]).
Es besteht die (freiwillige) Möglichkeit, die einzelnen Aufgabenstellungen zu zeitlich getrennten Prüfungsterminen zu erbringen.
Hauptunterrichtssprache deutsch

Lecturers

Times

Appointments on Friday. 13.12. 14:00 - 19:00, Saturday. 14.12. 10:00 - 17:00

Course location

2117 Gebäude D

Fields of study

Comment/Description

Sigmund Freud beschäftigt sich in seiner wichtigsten und wirkmächtigen kulturtheoretischen Schrift mit den Gründen für das „Unbehagen“ und die Entfremdung, die das Individuum in der vom Menschen geschaffenen Kultur an ebendieser Kultur empfindet. Freud entfaltet dabei auch Überlegungen zur anthropologischen Bedeutung der Kultur. Der Text ist auch instruktiv für Freuds Deutung der Religion. Hier führt er religionskritische Gedanken weiter, die er besonders in der Abhandlung „Die Zukunft einer Illusion“ entwickelt hatte.
Im Seminar soll die Studie „Das Unbehagen in der Kultur“ (als Reclams-Band erhältlich) diskutiert werden. Die Lektüre des Textes ist dabei vorausgesetzt. Zur Vertiefung wird ergänzend auch „Die Zukunft einer Illusion“ zur Lektüre empfohlen.

admission settings

The course is part of admission "Zeitgesteuerte Anmeldung: Lektüreseminar".
Settings for unsubscribe:
  • Enrollment possible from 03.09.2019, 00:01 to 18.10.2019, 07:00.

attendance

Current number of participants 8
expected number of participants 10