Aktuelle Seite:
Seminar: Materials and Concepts for Energy Storage Systems - Details

  • Detaillierte Informationen über die Veranstaltung werden angezeigt, wie z.B. die Veranstaltungsnummer, Zuordnungen, DozentInnen, TutorInnen etc. In den Detail-Informationen ist unter Aktionen das Eintragen in eine Veranstaltung möglich.

  • link-extern Weiterführende Hilfe
Sie sind nicht angemeldet.

Materials and Concepts for Energy Storage Systems

Allgemeine Informationen

Semester WS 2016/17
Heimat-Einrichtung Lehrstuhl für Experimentalphysik V
Veranstaltungstyp Seminar in der Kategorie Lehre
Voraussetzungen empfohlen wird die Vorlesung "Energiespeichertechnologien"
Lernorganisation Diskussionsrunden
Vorträge
Gespräche mit dem Praxispartner
Erarbeitung von Fragestellungen in Kleingruppen
Leistungsnachweis Posterpräsentation
Kurzvortrag
Projektskizze (max. 10 Seiten)
Hauptunterrichtssprache deutsch
Weitere Unterrichtssprache(n) Englisch
Sonstiges Folgende Themen (weitere Themen können noch hinzukommen) können bearbeitet werden: Hierbei gilt es ausgehend von der Fragestellung den aktuellen Wissenstands inkl. Ausblick auf die Material- und Technikentwicklung in den nächsten Jahren zu geben, um dann ein Konzept für die technische Umsetzung (hierbei können wir ggf. auf Daten und Rahmenbedingungen des Praxispartners zurückgreifen) im Zeitraum 5-10 Jahre zu erarbeiten. Der Zwischenstand soll in kurzen Präsentationen im Seminar vorgestellt und diskutiert werden. Als Abschlusspräsentation soll ein Kurzvortrag mit Posterpräsentation, etc. beim Praxispartner gegeben werden.

1. Elektromobilität als dezentraler Energiespeicher – was sind die wirklichen Potentiale? Wie kann dies in Garagen und Mehrfamilienhäusern integriert werden ohne die bestehende Strom-Infrastruktur des Gebäudes zu überlasten?
2. Entwicklung des Batteriespeichermarkts: Indikative Abschätzungen von Preis, Kapazität, Ladezeit und Ladezyklen zukünftiger Batteriespeicher unter der Berücksichtigung vielversprechender Materialien wie Graphen.
3. Batteriespeicher vs. Power2X - Coexistenz und Verdrängung am Markt basierend auf Preis/Eigenschaften
4. Industrie 4.0: Branchen in denen ein Strompreis-gesteuertes Produktionsvolumen möglich ist. Auswirkung dieser Kunden auf die Marge von Energieversorgern.
5. Demand Side Management vs. Energiespeicher: Wirtschaftlichkeit und Endscheidungskriterien (z.B. am Beispiel von gekühlten Bürogebäuden/Kühllagern mit und ohne Kältespeicher)

Lehrende

Zeiten

Die Zeiten der Veranstaltung stehen nicht fest.

Veranstaltungsort

nicht angegeben

Studienbereiche

Kommentar/Beschreibung

Dieses Seminar bietet den WING-MSc Studierenden im Major Mechanical Engineering Einblicke in ein lokales Energieversorgungsunternehmen.

Hierbei soll motiviert durch den Praxisbezug zukünftige Energiekonzepte erarbeitet werden. Der Fokus liegt auf dem Bedarf an Technologien bzw. Materialien für den Einsatz als Flexibilitätsoption in der Energiedienstleistung (Wärme, Strom, Verkehr).

In Kleingruppen (a 2-4 Studierende) soll im Laufe des Semesters ein Konzept erarbeitet werden, welches am Ende in From
- einer Kurzpräsentation
- eines Posters
- und einer max. 10 seitigen Projektbeschreibung
vorgestellt wird. Diese Projektpräsentation soll beim Energieversorgungsunternehmen stattfinden.

Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung (am besten per E-Mail).

Zeitlicher Ablauf:
- ein Kick-off-meeting in der ersten Semesterwoche 17.10. - 21.10.
- ein Besuch beim Praxispartner vermutlich am 2.11.
- mehrere Diskussionsrunden (Termine hierfür werden zu Beginn des Seminar festgelegt)
- Abschlusspräsentation

Anmelderegeln

Diese Veranstaltung gehört zum Anmeldeset "Beschränkte Teilnehmeranzahl: Materials and Concepts for Energy Storage Systems".
Folgende Regeln gelten für die Anmeldung:
  • Es wird eine festgelegte Anzahl von Plätzen in den Veranstaltungen verteilt.
    Die Plätze in den betreffenden Veranstaltungen wurden am 11.10.2016 um 11:59 verteilt. Weitere Plätze werden evtl. über Wartelisten zur Verfügung gestellt.

Anmeldemodus

Die Anmeldung ist verbindlich, Teilnehmende können sich nicht selbst austragen.

Teilnehmerzahlen

Aktuelle Anzahl der Teilnehmenden 9
maximale Teilnehmeranzahl 12