Current page:
Proseminar: PS (B.A.): "Wohnraum für alle?!“ - Kulturwissenschaftliche Perspektiven auf die aktuelle Wohnungsfrage in Augsburg. - Details

  • Detaillierte Informationen über die Veranstaltung werden angezeigt, wie z.B. die Veranstaltungsnummer, Zuordnungen, DozentInnen, TutorInnen etc. In den Detail-Informationen ist unter Aktionen das Eintragen in eine Veranstaltung möglich.

  • link-extern Further help
You are not logged in.

Lehrveranstaltung wird online/digital abgehalten. Online/Digitale Veranstaltung PS (B.A.): "Wohnraum für alle?!“ - Kulturwissenschaftliche Perspektiven auf die aktuelle Wohnungsfrage in Augsburg. Diese Veranstaltung ist für BA Sowi/BA Geo und BA ANIS als Übung belegbar!

General information

Semester SS 2020
Home institute Europäische Ethnologie/Volkskunde
Courses type Proseminar in category Teaching
First appointment Fri , 24.04.2020 14:00 - 15:30, Room: (D, 2122)
Participants Achtung diese Veranstaltung ist für Studierende BacAnis, BacSoz und BacGeo als Übung zusammen mit dem Proseminar Urban Anthropology zu belegen.
Performance record Die Form des Leistungsnachweises wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird online/digital abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch
Miscellanea Sprechstunde: Nach Vereinbarung
Emailadresse: corinna.hoeckesfeld@philhist.uni-augsburg.de

Lecturers

Times

Appointments on Friday. 24.04. 14:00 - 15:30

Course location

(D, 2122)

Fields of study

Comment/Description

Städte wachsen, Spekulationen und Privatisierung lassen die Mieten explodieren - Wohnen wird vielerorts zu einem Privileg Wohlhabender. Mit der Aussage »Als ob wir das Wohnen je bedacht hätten.« reklamierte Martin Heidegger schon Mitte der 1950er Jahre, dass Wohnen weit mehr ist als nur ein Dach über dem Kopf zu haben. Was aber meinen wir, wenn wir über Wohnen sprechen? Gerade vor dem Hintergrund der im Zuge der corona-Krise aktuell noch anhaltenden Ausgangssperren und Aufforderung zuhause zu bleiben, bekommt die eigene Wohnung noch einmal eine ganz neue Bedeutung. Doch was, wenn man kein Zuhause hat?

Auf der Basis von einführenden theoretischen Grundlagen zur Wohn- und Stadtforschung wollen wir uns anhand von kleineren Feldforschungen zum einen der Frage nähern, wie sich die Einschränkung des öffentlichen Lebens auf unseren (Wohn-)Alltag auswirken. Zum anderen wollen wir aber auch Formen nicht alltäglichen Wohnens (Flüchtlings- und Obdachlosenunterkünfte, etc.) in den Blick nehmen und uns aus einer kulturwissenschaftlichen Perspektive den Mechanismen der Inklusion und Exklusion bei Menschen in besonderen Lebenssituationen widmen.

*** Aufgrund der Entwicklungen um die Corona-Pandemie findet die Veranstaltung als Online-Seminar statt. Bzgl. der Zeiten können sich daher noch Änderungen ergeben. Weitere Informationen folgen in Kürze! ***

admission settings

The course is part of admission "Aktuell Anmeldeset 2020".
Settings for unsubscribe:
  • Enrollment possible from 10.03.2020, 00:00 to 20.04.2020, 23:59.

attendance

Current number of participants 14
expected number of participants 25