Digicampus
Hauptseminar mit Übung: HS Jüdische Denkgeschichte vom Talmud bis heute - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird online/digital abgehalten.

General information

Semester SS 2021
Current number of participants 35
Home institute Neuere Deutsche Literaturwissenschaft (Professur)
participating institutes Jüdische Kulturgeschichte
Courses type Hauptseminar mit Übung in category Teaching
First date Tue , 13.04.2021 10:15 - 11:45
Type/Form Dozent: Prof. Dr. George Kohler
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird online/digital abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch

Course location / Course dates

n.a Tuesday: 10:15 - 11:45, weekly

Module assignments

Comment/Description

Das Seminar stellt das Denken von fünf der einflussreichsten jüdischen Philosophen vor: Rabbi Akiva ben Joseph, Maimonides, Spinoza (als jüdischer Denker) Moses Mendelssohn und Hermann Cohen (als jüdischer Denker). Dabei wird versucht, grundsätzliche theologische und philosophische Linien von der Antike bis in die Gegenwart zu ziehen, die jüdisches Denken seit jeher charakterisiert haben, aber auch die Grenzen dieses Versuchs aufzuzeigen.

Einführungen
Rabbi Akiva, ein talmudischer Weiser und seine philosophischen Dilemma
Moses Maimonides, der „Führer der Unschlüssigen“ im MA, philosophische Theologie und aristotelische Scholastik, der neue Zugang zum Sinn des Gesetzes
Baruch Spinoza: Das Ende der Torah als „Gotteswort“ und die Auswirkungen auf ein modernes Verständnis des Judentums
Moses Mendelssohn: Judentum für Nichtjuden erklärt, der Beginn einer Einordnung des jüdischen Glaubens in die Heilsgeschichte der Kultur
Hermann Cohen; eine neu-kantianische Religionsphilosophie des Judentums, „ethischer Monotheismus“, prophetischer Messianismus und die Entdeckung der Geschichte
Zusammenfassung