Digicampus
Vorlesung + Übung: Wiederholungskurs Finanzwissenschaft - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird online/digital abgehalten.

General information

Course name Vorlesung + Übung: Wiederholungskurs Finanzwissenschaft
Subtitle Bachelor-Veranstaltung
Semester WS 2021/22
Current number of participants 28
Home institute Prof. Dr. Burkhard Heer - Finanzwissenschaft
Courses type Vorlesung + Übung in category Teaching
First date Fri., 22.10.2021 16:15 - 17:45, Room: (live digital)
Participants Dieser Kurs richtet sich an Bachelor-Studierende:
- iBWL/iVWL
- VWL-NF (M11), VWL-WB (WB10)
- VWL, Stg Bac Sozialwissenschaften/Erziehungswissensch./Geographie
Pre-requisites Mikroökonomik I und Mikroökonomik II. Ferner sollten Kenntnisse der Mathematik vorhanden sein (insbesondere ein sicherer Umgang mit analytischen Methoden wie dem Ableiten von Funktionen und Lösen von Gleichungs- und Optimierungsproblemen mit Nebenbedingungen).
Performance record Schriftliche Prüfung: Klausur (60 Minuten)
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird online/digital abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch
Literaturhinweise Ergänzende Literatur:
- Corneo, G., 2009, Öffentliche Finanzen: Ausgabenpolitik, Mohr Siebeck.
- Keuschnigg, C., 2005, Öffentliche Finanzen: Einnahmenpolitik, Mohr Siebeck.
- Hindriks, J., Myles, G.D., 2006, Intermediate Public Economics, MIT Press (fortgeschritten, graduate textbook).
Miscellanea Inhalte:

1. Einführung
2. Theorie des Marktversagens - Begründung der Staatstätigkeit
3. Öffentliche Güter
4. Externe Effekte
5. Natürliche Monopole
6. Politische Ökonomie
7. Die Größe des Staates
8. Steuerinzidenz
9. Besteuerung und Effizienz
10. Verteilung, Ungleichheit und Armut

Course location / Course dates

(live digital) Friday: 16:15 - 17:45, weekly (15x)

Module assignments

Comment/Description

Nach erfolgreicher Teilnahme an diesem Modul sind die Studierenden in der Lage, die Ausgaben- und Einnahmenpolitik des Staates zu beschreiben und seine Auswirkungen auf Effizienz, Allokation und Wohlfahrt zu beschreiben. Sie verstehen, warum es einen Staat gibt, warum die Größe des Staates nicht optimal ist, und wie fiskalische Maßnahmen das Verhalten der Haushalte und Unternehmen beeinflussen. Die in der Veranstaltung entwickelten theoretischen Modelle können die Studierenden kritisch beurteilen, sie gemäß den jeweils getroffenen Modellannahmen richtig anwenden und mittels ihnen auch steuerpolitische Maßnahmen sowie öffentliche Ausgabenprogramme eigenständig analysieren und bewerten.