Digicampus
Seminar: Ernst Troeltsch - Ausgewählte Texte - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird in Präsenz abgehalten.

General information

Course name Seminar: Ernst Troeltsch - Ausgewählte Texte
Course number 04-02-VN-00392
Semester WS 2021/22
Current number of participants 29
expected number of participants 30
Home institute Evangelische Theologie mit Schwerpunkt Systematische Theologie und theologische Gegenwartsfragen
Courses type Seminar in category Teaching
First date Wed., 20.10.2021 14:15 - 15:45, Room: 1019 Gebäude D (Kapazität: 14 Studierende | mit Maske 30 Studierende)
Participants Das Seminar richtet sich an alle Studierende der Evangelischen Theologie und Ethik der Textkulturen (kein EWS-Erwerb möglich!). Unabdingbare Teilnahmevoraussetzung ist neben der Übernahme eines Referats die gründliche Lektüre der Texte und die aktive Teilnahme an der Seminardiskussion.
Pre-requisites Alle Studierenden: Anmeldung online zur Veranstaltung im digicampus sowie Anmeldung zur Modulabschlussprüfung bei STUDIS.
Learning organisation Die Lehrveranstaltungen der Systematischen Theologie bieten die Möglichkeit einer gezielten, fachlich betreuten und thematisch vertieften Vorbereitung auf die Modulprüfungen und das erste Staatsexamen und fördern nicht zuletzt die Einübung von fachspezifischen unverzichtbaren methodischen Kompetenzen. Deshalb ist der Besuch dringend zu empfehlen. Wenn Sie dieses Angebot nutzen möchten und teilnehmen, geschieht dies unter den von dem/der Dozent*in getroffenen Bedingungen.
Diese Bedingungen lauten in den Seminaren am Lehrstuhl Systematische Theologie:
Eine Seminarteilnahme ist nur als ganze möglich, d.h. der/die Teilnehmende verpflichtet sich zur regelmäßigen Anwesenheit. [Fehlzeiten bis zu zwei Sitzungen sind möglich – bei bis zu zwei weiteren
(begründeten) Fehlzeiten können die fehlenden Kenntnisse und Kompetenzen mittels je eines Essays nachgewiesen werden.]
Performance record Erwerb eines Beteiligungsnachweises (dokumentierte Leistung, z.B. Thesenpapier) und/oder Hausarbeit / mündliche Prüfung möglich; (Gesamt-)Modulabschluss
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird in Präsenz abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch
Literaturhinweise Anhand ausgewählter Texte werden wir uns dem vielfältigen Denker Troeltsch nähern. Dabei soll immer wieder auch nach den Aktualitätsbezügen der Texte gefragt werden. Es empfiehlt sich die Anschaffung des sehr kostengünstigen Textbandes „Ernst Troeltsch Lesebuch. Ausgewählte Texte“ (hg. von Friedemann Voigt, Tübingen: Mohr Siebeck [UTB], 2003). Dieser Band ist neu oder antiquarisch schon für wenige Euro (ca. 5 €) erhältlich und bietet die Textbasis für das Seminar.

Module assignments

Comment/Description

Am 17. Februar 1865 wurde Ernst Troeltsch in Haunstetten bei Augsburg geboren. Er wuchs in Augsburg auf und besuchte das Gymnasium St. Anna, ehe ihn sein Theologiestudium nach Erlangen führte. Insofern kann Ernst Troeltsch mit Recht als Kind der Stadt Augsburg bezeichnet werden. Allein die lokale Nähe kann aber eine Beschäftigung mit ihm nicht begründen. Für eine solche spricht jedoch seine Bedeutung, die über weit über die Theologie hinausragt. Er war in denkenden ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts der wichtigste deutschsprachige Theologie, der die Diskussion um Religion unter den Bedingungen der modernen Gesellschaft bestimmte. Die Fragen, die er an Theologie und Kirche stellte, schienen durch seinen frühen Tod 1923 zunächst unbeantwortet und verdrängt. In der deutschsprachigen Theologie beherrschte die Dialektische Theologie das Feld, die hart mit Troeltsch ins Gericht ging. Im angelsächsischen und romanischen Sprachraum wurde jedoch Troeltsch weiterhin rezipiert. Darüber hinaus wurde Ernst Troeltsch von der Geschichtswissenschaft, der Philosophie und der Soziologie als einer ihrer bedeutendsten Theoretiker des 20. Jahrhunderts in Anspruch genommen. Gerade bei der interdisziplinären Auslotung der Theologie im Verhältnis zu diesen Wissenschaften ist er bis heute der wichtigste Anknüpfungspunkt.

Das heutige Interesse an Ernst Troeltsch ist aber nicht nur theologiegeschichtlicher Natur. Troeltsch beschäftige sich mit Fragestellungen und Problemen, die heute erneut aktuell sind. Er beschäftige sich u.a. mit dem Absolutheitsanspruch des Christentums in einer pluralen Gesellschaft und im Verhältnis zu anderen Religionen, mit dem Eurozentrismus der damaligen Theologie, den Möglichkeiten und Gestaltungsspielräumen der Kirche unter Bedingungen der Moderne und dem engen Wechselverhältnis von Religion und Gesellschaft.

Admission settings

The course is part of admission "Zeitgesteuerte Anmeldung: Troeltsch".
The following rules apply for the admission:
  • The enrolment is possible from 06.09.2021, 00:01 to 22.10.2021, 23:50.