Digicampus
introductory seminar course: Die Aufklärung: Themen, Akteure, Widersprüche - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird online/digital abgehalten.

General information

Course number 08
Semester WS 2019/20
Current number of participants 17
maximum number of participants 25
Home institute Geschichte der Frühen Neuzeit
Courses type introductory seminar course in category Teaching
First date Tue , 22.10.2019 11:45 - 14:00, Room: (D, 2004)
Performance record Studienleistung: Referat, regelmäßige Teilnahme
Prüfungsleistung: Hausarbeit
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird online/digital abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch
Literaturhinweise Pečar, Andreas/ Tricoire, Damien, Falsche Freunde. War die Aufklärung wirklich die Geburtsstunde der Moderne?, Frankfurt am Main/ New York 2015.
Stollberg-Rilinger, Barbara, Die Aufklärung. Europa im 18. Jahrhundert, 2., überarb. u. akt. Auflage, Stuttgart 2011.
Miscellanea Sprechstunde: Anmeldung über Digicampus
ECTS points siehe Modulhandbuch

Course location / Course dates

(D, 2004) Tuesday: 11:45 - 14:00, weekly (14x)

Module assignments

Comment/Description

Die Aufklärung – kaum eine andere philosophische und gesellschaftliche Strömung wird in populärwissenschaftlichen Diskussionen und medialen Debatten derart häufig verklärt. Die Aufklärung gilt als Ursprung der Moderne, als Begründung von Fortschrittsdenken und Rationalitätsglauben. Doch was bedeutet ‚Aufklärung‘ als historisches Phänomen? Was kennzeichnet das 18. Jahrhundert, das „Jahrhundert der Aufklärung“?
Im Proseminar sollen diese Zuschreibungen an die Aufklärungsbewegung hinterfragt und Licht in deren soziale, mediale und diskursive Ausprägungen gebracht werden. Anhand von verschiedenen, teilweise weniger bekannten thematischen Schwerpunkten und prominenten (Rousseau, Kant) ebenso wie weniger bekannten Akteuren und Akteursgruppen werden Charakteristika der Aufklärung herausgearbeitet. Nicht zuletzt wird das Uneinheitliche, Unerwartete und Widersprüchliche der Aufklärungsbewegung thematisiert: aufklärerische Ideen und Argumentationsmuster wurden beispielsweise durchaus dazu verwendet, Sklaverei, Kolonialismus und Geschlechterungleichheit zu legitimieren. Das Seminar dient der Erarbeitung von Grundzügen der Geschichte der Frühen Neuzeit, der Einführung in den kritischen Umgang mit Quellenmaterial und Forschungsliteratur sowie der Reflexion der Rolle von Geschichte in heutigen gesellschaftlichen Debatten.
Das Proseminar findet dreistündig statt. An die zweistündige thematische Sitzung schließt von 13:15 bis 14:00 Uhr die dritte Proseminarstunde mit propädeutischem Inhalt an.

Admission settings

The course is part of admission "FNZ_WS1920_PS_teilnahmebeschränkt, zeitgesteuert, Priorität, Erstsemester".
Die endgültige Platzvergabe erfolgt in der ersten Sitzung. Bitte erscheinen Sie zu dieser oder entschuldigen sich im Fall einer Verhinderung per E-Mail bei Ihren Dozenten. Falls Sie keinen Platz mehr in diesen benötigen, tragen Sie sich bitte selbst aus der/den von Ihnen gewählten Veranstaltung(en) der Frühen Neuzeit aus.
Settings for unsubscribe:
  • This setting is active from 15.10.2019 08:00 to 17.10.2019 23:59
    It is allowed to enrol to max. 1 courses in this admission.
  • This setting is active from 15.10.2019 08:00 to 17.10.2019 23:59
    The following conditions must be met for enrolment:
    Semester of study is 1
  • The enrolment is possible from 15.10.2019, 08:00 to 17.10.2019, 23:59.
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats in these courses will be assigned at 18.10.2019, 02:00. Addional seats may be added to a wait list.
Assignment of courses: