Digicampus
Exercises: Ü (B.A./LA): Kreatives Schreiben "Von Menschen und Möpsen oder: Tiere in Texten" - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird online/digital abgehalten.

General information

Subtitle Eine Schreibwerkstatt
Semester SS 2021
Current number of participants 8
maximum number of participants 10
Home institute Neuere Deutsche Literaturwissenschaft mit dem Schwerpunkt Ethik
Courses type Exercises in category Teaching
Preliminary discussion Mon , 12.04.2021 14:15 - 15:00
First date Mon , 12.04.2021 14:15 - 15:00
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird online/digital abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch
Literaturhinweise Begleitende Lektüre (Ausschnitte aus Texten werden Online gestellt):
Sjon, Schattenfuchs, S. Fischer 2005
Helen Macdonald, H wie Habicht, Ullstein 2015
Jutta Richter: Hechtsommer, Hanser 2004
u.a.
Miscellanea Vorbesprechung am Montag, 12.04., 14:15-15:00
Übung jeweils Donnerstags, 09:00 - 11:45 Uhr am 22.04., 06.05., 27.05., 10.06., 24.06., 08.07.

Course location / Course dates

n.a Mon , 12.04.2021 14:15 - 15:00
Thu , 22.04.2021 09:00 - 11:45
Thu , 06.05.2021 09:00 - 11:45
Thu , 27.05.2021 09:00 - 11:45
Thu , 10.06.2021 09:00 - 11:45
Thu , 24.06.2021 09:00 - 11:45
Thu , 08.07.2021 09:00 - 11:45

Module assignments

Comment/Description

Ganz egal, ob sie echt sind oder aus Plastik, ob sie als Fleisch in der Pfanne liegen, um gegessen zu werden, oder im Gegenteil, wenn wir verweigern, das zu tun: Tiere spielen irgendeine Rolle im Leben.
Kaum vorstellbar eine Kindheit ohne Steiff- oder irgendwelche anderen Plüschtiere, Teddybären und Holzelefanten. Später halten wir Katzen, Hunde und Kaninchen als Haustiere oder Fische und Schildkröten in Teichen und Aquarien. In unseren Häusern wohnen Spinnen, Mücken leben darin und manchmal Mäuse, auch wenn wir das nicht so gerne wollen. Manchmal begegnet uns im Wald ein Reh, ein Hase. Und immer sind wir von diesen Begegnungen fasziniert, berührt, abgestoßen. Vor manchen Tieren haben wir Angst. Weil sie uns fremd sind, weil sie beißen, stechen, töten kön-nen. Manche Tiere werden uns zu besten Freunden. Immer aber sind sie anders als wir Menschen.
Auch in der Literatur spielen Tiere oft gewaltige Rollen, man denke nur an Franz Kafkas Gregor Samsa in "Die Verwandlung" oder Patrick Süßkinds "Taube". Ganz zu schweigen vom Wolf und den sieben Geißlein im Märchen. Tiere dienen als Symbol, als Platzhalter, als Wesen, in das unendlich viel hineininterpretiert werden kann. In Fabeln immer, aber auch in zeitgenössischen Texten haben Tiere manchmal sogar eine Stimme.

In diesem Seminar wollen wir Geschichten schreiben, in denen neben Menschen auch Tiere vor-kommen und darüber nachdenken, welche Rolle sie spielen.

Admission settings

The course is part of admission "Reguläre Anmeldephase Sommersemester 2021".
Settings for unsubscribe:
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats in these courses will be assigned at 05.04.2021, 23:59. Addional seats may be added to a wait list.
  • The enrolment is possible from 01.03.2021, 00:00 to 05.04.2021, 23:59.