Current page:
Seminar: Über Gott und die Welt. Vom klassischen Theismus zum Panentheismus - Details

  • Detaillierte Informationen über die Veranstaltung werden angezeigt, wie z.B. die Veranstaltungsnummer, Zuordnungen, DozentInnen, TutorInnen etc. In den Detail-Informationen ist unter Aktionen das Eintragen in eine Veranstaltung möglich.

  • link-extern Further help
You are not logged in.

Lehrveranstaltung wird online/digital abgehalten. Online/Digitale Veranstaltung Über Gott und die Welt. Vom klassischen Theismus zum Panentheismus

General information

Course number 01 057
Semester WS 2019/20
Home institute Philosophie
participating institutes Philosophie
Courses type Seminar in category Teaching
First appointment Mon , 14.10.2019 10:00 - 11:30, Room: (D / 2126)
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird online/digital abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch

Lecturers

Times

Monday: 10:00 - 11:30, weekly (from 14/10/19)

Course location

(D / 2126)

Fields of study

Comment/Description

Die zahlreichen theologischen und philosophischen Gottesmodelle, die die Frage nach dem Verhältnis von Gott und Welt zu beantworten, werden gern in drei große Hauptlager unterteilt: Klassischer Theismus (und Neo-Klassischer Theismus), Personaler Theismus und Non-Standard-Theismus.
Unter den Klassischen Theismus fallen diejenigen philosophischen und theologischen Modelle, die an den metaphysischen Eigenschaften Gottes festhalten und vor allem bei den sogenannten „klassischen“ Philosophen und Theologen zu finden sind. So zum Beispiel der Gottesbegriff des Aristoteles, Augustinus, Anselm von Canterburys oder Thomas von Aquin.
Unter dem Label Personaler Theismus werden diejenigen Gottesvorstellungen zusammengefasst, die Gott als eine Person verstehen, die wollen, handeln und eingreifen kann. Auch der relativ junge Open Theism wird zumal zum Personalen Theismus gezählt.
Während Ansätze des Klassischen und des Personalen Theismus meist klar nach ihren Merkmalen bestimmt sind, werden unter dem Non-Standard-Theismus alle Modelle und Denkversuche zusammengefasst, die nicht unter der Fahne der beiden Erstgenannten auflaufen können. Dementsprechend finden sich viele heterogene Gottesmodelle in einer Schublade wieder – zum Beispiel die Prozesstheologie, unterschiedliche Spielarten des Panentheismus und selbst atheistische Ansätze (wie die naturalistischen Modelle).
Ziel des Seminars ist es, verschiedene philosophische Gottesmodelle und ihre Positionen kennen zu lernen, indem aktuelle und klassische Texte gelesen werden, und diese nach ihren Chancen und Grenzen zu untersuchen.

admission settings

The course is part of admission "Philosophie_WS_19_20".
Settings for unsubscribe:
  • Enrollment possible from 03.09.2019, 00:01 to 25.10.2019, 23:59.

attendance

Current number of participants 23