Digicampus
Lecture: Europa im Zeitalter der Aufklärung - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird in Präsenz abgehalten.

General information

Course name Lecture: Europa im Zeitalter der Aufklärung
Course number 01
Semester WS 2022/23
Current number of participants 109
maximum number of participants 200
Home institute Geschichte der Frühen Neuzeit
Courses type Lecture in category Teaching
Next date Thu., 09.02.2023 11:45 - 13:15, Room: (C, HS IV)
Pre-requisites keine
Performance record Im Rahmen der Modulgesamtprüfung
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird in Präsenz abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch
Literaturhinweise • Demel, Walter, Europäische Geschichte des 18. Jahrhunderts. Ständische Gesellschaft und europäisches Mächtesystem im beschleunigten Wandel, Stuttgart 2000
• Duchhardt, Heinz/ Schnettger, Matthias, Barock und Aufklärung (Oldenbourg Grundriss der Geschichte), 5. Aufl., Berlin/ Boston 2015
• Müller, Winfried, Die Aufklärung (Enzyklopädie deutscher Geschichte, 61), München 2002
• Pečar, Andreas/ Tricoire, Damien, Falsche Freunde. War die Aufklärung wirklich die Geburtsstunde der Moderne?, Frankfurt am Main u.a. 2015
• Stollberg-Rilinger, Barbara, Die Aufklärung. Europa im 18. Jahrhundert (Universal-Bibliothek, 17025), 5. Aufl., Stuttgart 2021
• Walther, Gerrit, Staatenkonkurrenz und Vernunft. Europa 1648-1789, München 2021
Miscellanea Di, 17.30 bis 18.30 Uhr, ggf. online oder telefonisch nach Anfrage per Mail
ECTS points s. Modulhandbuch

Course location / Course dates

(C, HS IV) Thursday: 11:45 - 13:15, weekly (11x)

Comment/Description

Prüfung: Im Rahmen der Modulgesamtprüfung

Anders als viele andere Epochensignaturen ist die Bezeichnung des 18. Jahrhunderts als „Zeitalter der Aufklärung“ keine Erfindung der Historiker. Vielmehr waren bereits Zeitgenossen der Überzeugung, in einem Jahrhundert zu leben, das entscheidend von der Aufklärungsbewegung, ihren Forderungen, ihrer Kritik und ihren Konzepten, vor allem aber von neuen, spezifisch aufgeklärten Formen der öffentlichen Kommunikation und des sozialen Umgangs geprägt war.
Die Vorlesung geht von der These aus, dass das Konzept der Aufklärung besser als alle anderen Signaturen geeignet ist, die spezifischen Züge der Geschichte des 18. Jahrhunderts zu erfassen – und zwar mit Blick auf ganz Europa. Sie versucht zugleich aufzuzeigen, dass unter Berufung auf die Aufklärung eine große Vielfalt unterschiedlicher inhaltlicher Positionen verfochten wurde und dass die Aufklärung in Abhängigkeit von den jeweiligen politischen, sozialen und religiös-konfessionellen Ausgangsbedingungen sehr unterschiedliche Formen annahm.
An ausgewählten Themenfeldern von der Staatenordnung über die Medien bis zu den bäuerlichen Lebenswelten sollen jeweils die Wirkungsbedingungen der Aufklärung, die von ihr ausgehenden Veränderungsimpulse und ihre tatsächlichen Effekte vorgestellt werden. Dabei wird nicht zuletzt der Frage nachzugehen sein, inwieweit Weichenstellungen der Aufklärungszeit bis heute nachwirken und inwieweit andererseits jüngere politische Entwicklungen als Abwendung von Vorstellungen und Standards verstanden werden kann, die im Zeitalter der Aufklärung entwickelt wurden.

Admission settings

The course is part of admission "FNZ_WS22_23_VL/GK/HS MA/Ü Sprache_VL/teilnahmebeschr., zeitgest., Erstsemester".
The following rules apply for the admission:
  • The enrolment is possible from 17.10.2022, 14:00 to 19.10.2022, 23:59.
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats in the affected courses have been assigned at 20.10.2022 on 02:00. Additional seats may be available via a wait list.
  • This setting is active from 17.10.2022 14:00 to 19.10.2022 23:59.
    The following conditions must be met for enrolment:
    Semester of study is 1