Current page:
Seminar: BA Zusatzmodul: Gesundheitspädagogik - "Erfolgreiches Stessmanagement" (PÄD-0038) - Details

  • Detaillierte Informationen über die Veranstaltung werden angezeigt, wie z.B. die Veranstaltungsnummer, Zuordnungen, DozentInnen, TutorInnen etc. In den Detail-Informationen ist unter Aktionen das Eintragen in eine Veranstaltung möglich.

  • link-extern Further help
You are not logged in.

BA Zusatzmodul: Gesundheitspädagogik - "Erfolgreiches Stessmanagement" (PÄD-0038)

General information

Course number 04 06 01 0073
Semester WS 2019/20
Home institute Pädagogik (Lehrstuhl)
Courses type Seminar in category Teaching
First appointment Sat , 11.01.2020 09:00 - 18:00
Type/Form Verhaltens- und Kompetenztraining
Pre-requisites Die Teilnahme am Kurs setzt eine normale physische und psychische Belastbarkeit voraus. Sportliche Fitness ist für die Körperübungen wünschenswert, aber nicht erforderlich.
Hauptunterrichtssprache deutsch
Literaturhinweise Literaturhinweise werden im Kurs gegeben.
Miscellanea Körperübungen aus der Bewegungskunst des Aikido stellen während des Kurses eine zentrale Methode des handlungs- und erfahrungsorientierten Lernens dar. Die Teilnehmer werden daher gebeten, lockere Bekleidung (T- oder Sweatshirt, Turn- oder Jogginghose) sowie etwas zum Trinken mitzubringen. Wer einen eigenen Kampfkunst-Anzug (Keikogi) besitzt, kann diesen gerne tragen.

Lecturers

Tutor

Times

Appointments on Saturday. 11.01. - Sunday. 12.01. 09:00 - 18:00

Course location

Sportzentrum der Universität Augsburg, Gymnastikhalle

Fields of study

Comment/Description

Im Zentrum des eintägigen Kurses steht die Thematik des Stressabbaus durch den Aufbau von mehr Resilienz (Belastbarkeit). Unter den gegenwärtigen Arbeits- und Produktionsbedingungen sind Menschen häufig über einen zu langen Zeitraum zu hohen Anforderungen ausgesetzt. Dadurch wird der persönliche Energiehaushalt überfordert: die Menschen werden krank oder „brennen aus“. Im Kurs wird praktisch gezeigt, wie durch die Entwicklung von Körperwahrnehmung und –bewusstsein die Achtsamkeit für einen gesunden Umgang mit Stressoren gestärkt werden kann, bei dem die inneren Kräfte mit den äußeren Anforderungen ins Gleichgewicht kommen. Die dazu eingesetzten Methoden basieren auf der fernöstlichen Energielehre und der japanischen Bewegungskunst „Aikido“. Anhand von Körperübungen erfahren die TeilnehmerInnen, welcher psychophysiologische Spannungszustand für ihre eigene Leistungsfähigkeit optimal ist (sog. „Grundtonus“). Sie lernen durch das Verfahren der Zentrierung, ihre geistigen, seelischen und körperlichen Kräfte in Einklang zu bringen und synergetisch zu nutzen. Durch die Technik der Erdung wird das Stehvermögen in besonders kritischen Lebens- und Arbeitssituationen erhöht. Das Reframing („Umdeuten“) ist eine kognitive Methode, deren Anwendung und Wirkung in Körperübungen unmittelbar erleben lässt, wie Stresssituationen ihren bedrohlichen Charakter verlieren und Freiheitsgrade für das eigene Handeln (zurück-)gewonnen werden. Zum Abschluss vermitteln Bewegungsmuster des Aikido über das Selbstmanagement hinaus den konstruktiven Umgang mit sozialen Konfliktsituationen. Dabei wird gelernt, wie man Angriffsenergien von Konfliktgegnern annimmt und so umlenkt, dass statt kräftezehrender Kämpfe gemeinsame Problemlösungen entstehen.

attendance

Current number of participants 8
expected number of participants 12