Digicampus
Advanced seminar: Hauptseminar: Sprachminderheiten und Migrationslinguistik in der Romania - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird in Präsenz abgehalten.

General information

Course name Advanced seminar: Hauptseminar: Sprachminderheiten und Migrationslinguistik in der Romania
Semester WS 2023/24
Current number of participants 6
Home institute Angewandte Sprachwissenschaft (Romanistik)
Courses type Advanced seminar in category Teaching
First date Tuesday, 17.10.2023 08:15 - 09:45, Room: (D 1005)
Participants Lehramtsstudiengang Spanisch, Masterstudiengang Anwendungsorientierte Interkulturelle Sprachwissenschaft (Französisch, Italienisch, Spanisch), Lehramtsbezogener Masterstudiengang (Master of Education), Masterstudiengang NAS
Pre-requisites LA: erfolgreicher Abschluss der beiden Module "Aufbaustufe Sprachwissenschaft Spanisch"
Performance record Seminararbeit
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird in Präsenz abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch
Weitere Unterrichtssprache(n) Französisch, Italienisch, Spanisch
Literaturhinweise Literatur wird im Seminar bekannt gegeben.
ECTS points 8 (LA Spa); 12 (MaANIS;ges.Modul

Rooms and times

(D 1005)
Tuesday: 08:15 - 09:45, weekly (15x)

Module assignments

Comment/Description

Auch wenn die romanischen Sprachen zum Teil zu den Sprachen mit den meisten Sprecherzahlen gehören, spielen Minhderheitensprachen in der Romania (Continua & Nova) eine bedeutende Rolle. Außerdem haben Migrationsdynamiken in der Geschichte und Gegenwart der romanischen Sprachen in vielen Situationen zu mehrsprachigen Individuen und Gruppen geführt, sei es während der Expansion in der der Kolonialzeit, die insbesondere Spanisch, Portugiesisch und Französisch zu einer weltweiten Verbreitung verholfen hat, oder in rezenteren, häufig durch Globalisierung und Arbeitsmigration entstandenen Bewegungen (bei dem im XIX. und XX. Jahrhundert das Italienische hervorzuheben ist). Im Seminar werden wir uns Theorien und Methoden zur Erforschung von Sprachkontakt und sprachlicher Diversität im Kontext von Minderheitensprachen und Migrationssituationen widmen. Unter anderem gehören dazu sprachliche Kontakt- und Isolationsphänomene, Varietätenkontakt, Koineisierung, Entstehung neuer Varietäten (wie Kreolsprachen), heritage languages, Sprachpolitiken im Vergleich, etc. Anhand von Fallstudien untersuchen wir, wie Migration Identität, Kultur und soziale Integration beeinflusst. Anhand von Fallstudien werden Gemeinsamkeiten und Unterschiede identifiziert, mit denen Sprachminderheiten konfrontiert sind.

Einführungsliteratur:
Gugenberger (2018), Theorie und Empirie der Migrationslinguistik. Mit einer Studie zu den Galiciern und Galicierinnen in Argentinien, Wien.
Krefeld, Thomas (2004), Einführung in die Migrationslinguistik. von der Germania italiana in die Romania multipla, Tübingen.
Müller, Natascha (2011), Einführung in die Mehrsprachigkeitsforschung, Tübingen.
Schöntag, Roger & Massicot, Stephanie (2019) (Hrsg.), Diachrone Migrationslinguistik: Mehrsprachigkeit in historischen Sprachkontaktsituationen, Berlin.
Stehl, Thomas (2011) (Hrsg.), Sprachen in mobilisierten Kulturen: Aspekte der Migrationslinguistik, Potsdam.

Admission settings

The course is part of admission "Anmeldung ASWR WS 23/24".
The following rules apply for the admission:
  • The enrolment is possible from 04.09.2023, 00:00 to 20.10.2023, 23:59.