Digicampus
Lecture: International Monetary Economics (Vorlesung) - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird in Präsenz abgehalten.

General information

Course name Lecture: International Monetary Economics (Vorlesung)
Subtitle Bachelor-Veranstaltung
Semester WS 2023/24
Current number of participants 70
Home institute Prof. Dr. Burkhard Heer - Finanzwissenschaft
Courses type Lecture in category Teaching
First date Friday, 20.10.2023 15:45 - 17:15, Room: (K: 1002)
Participants Dieser Kurs richtet sich an Bachelor-Studierende:
iBWL/iVWL, GBM, VWL-NF (M11), VWL-WB (WB10), VWL Stg. BacSozialwissenschaften
Pre-requisites Grundlegende Kenntnisse aus der Makroökonomik wie sie in den Veranstaltungen des 1. Studienabschnitts (Makroökonomik I und II) vermittelt werden. Ferner sollten Kenntnisse der Mathematik vorhanden sein (insbesondere ein sicherer Umgang mit analytischen Methoden wie dem Ableiten von Funktionen und Lösen von Gleichungs- und Optimierungsproblemen mit Nebenbedingungen).
Learning organisation Es wird eine Übung zu der Veranstaltung angeboten.
Performance record Schriftliche Prüfung: Klausur (60 Minuten)
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird in Präsenz abgehalten.
Hauptunterrichtssprache englisch
Literaturhinweise - Blanchard, Olivier, Macroeconomics (ab 4. Auflage)
- Krugmann, Obstfeld, Melitz, 2011, International Economics: Theory and Policy, 9th ed
- Gärtner, Lutz, 2009, Makroökonomik flexible and fester Wechselkurse. 4. Aufl.
- De Grauwe, 2009, Economics of Monetary Union, 8th ed.

Rooms and times

(J: 1109)
Friday: 15:45 - 17:15, weekly (12x)
(K: 1002)
Friday: 15:45 - 17:15, weekly (2x)

Module assignments

Comment/Description

Nach der erfolgreichen Teilnahme an diesem Modul sind die Studierenden in der Lage, grundlegende Zusammenhänge
in der offenen Volkswirtschaft zu verstehen und das Verhalten der Wechselkurse und Zahlungsbilanzen zu erklären.
Die in der Veranstaltung entwickelten Modelle können sie gemäß den jeweils getroffenen Modellannahmen richtig
anwenden und mittels ihnen auch fiskal-, geld- und währungspolitische staatliche Maßnahmen kritisch analysieren
und bewerten.