Digicampus
Seminar: "Widerstand, Ziviler Ungehorsam und Zivilcourage" - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird nicht abgehalten.

General information

Semester SS 2020
Current number of participants 1
expected number of participants 40
Home institute Politikwissenschaft (Politische Theorie)
Courses type Seminar in category Teaching
Learning organization Seminar
- Die Bereitschaft zur Übernahme eines Referates wird erwartet -
Performance record Seminararbeit; Portfolio
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird nicht abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch

Course location / Course dates

unspecified

Comment/Description

Der Widerstand gegen politische Herrschaft und politische Entscheidungen zählt mit zu den ambivalenten Grundsatzproblemen politischen Denkens und Handelns. Auf der einen Seite ist eine politische Ordnung im Sinne ihrer Funktionsfähigkeit auf die Akzeptanz sowohl hinsichtlich ihrer Existenzberechtigung als auch der getroffenen Entscheidungen angewiesen. Auf der anderen Seite zeigt die Erfahrung, dass dem politischen Widerstehen immer wieder eine wichtige Funktion des Korrektivs zukommt - sei es in Fällen, in denen politische Herrschaft despotischen Charakter angenommen hat oder dann, wenn einzelne staatliche Regelungen nicht mehr im Einklang mit dem Grundfesten einer gerechten politischen Ordnung stehen. Widerstand kann dabei gewaltsam oder gewaltfrei, aktiv oder passiv, zivil oder militiärisch sein.
Ziel des Seminares ist, sich diesem Phänomen sowohl theoretisch als auch anhand konkrekter Beispiele aus Geschichte und Gegenwart zu nähern. Dabei sollen Ereignisse berücksichtigt werden, die das Phänomen des politischen Widerstehens in seiner ganzen Bandbreite repräsentieren: solche, die zu großen Umstürzen geführt haben (z.B. Französische Revolution, Russische Revolution), solche, die keinen Umsturz herbeiführen konnten (z.B. Widerstand im Nationalsozialismus), solche, die dezidiert auf Gewaltlosigkeit ausgerichtet waren (Gandhi) wie auch solche, die eher auf der Ebene von Zivilem Ungehorsam oder Zivilcourage angesiedelt sind, wie aktuell beispielsweise Kirchenasyl oder Klimaaktivismus.