Digicampus
Exercises: „Weltfrieden durch soziale Gerechtigkeit“? Die Geschichte der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird in Präsenz abgehalten.

General information

Course name Exercises: „Weltfrieden durch soziale Gerechtigkeit“? Die Geschichte der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO)
Subtitle Prüfungsform: Portfolio; Prüfungsumfang: Protokoll (ca. 6000 Zeichen) und Hausaufgabe (ca. 15.000 Zeichen)
Semester WS 2022/23
Current number of participants 9
maximum number of participants 25
Home institute Neuere und Neueste Geschichte
participating institutes Neueste Geschichte
Courses type Exercises in category Teaching
Next date Fri., 10.02.2023 10:00 - 11:30, Room: (D, 2005)
Performance record Prüfungsform: Portfolio; Prüfungsumfang: Protokoll (ca. 6000 Zeichen) und Hausaufgabe (ca. 15.000 Zeichen)
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird in Präsenz abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch
Miscellanea Maul, Daniel: The International Labour Organization. 100 Years of Global Social Policy, Genf 2019. PDF-Download unter https://www.ilo.org/global/publications/books/WCMS_725012/lang--en/index.htm

Course location / Course dates

(D, 2005) Friday: 10:00 - 11:30, weekly (14x)

Comment/Description

Prüfungsform: Portfolio; Prüfungsumfang: Protokoll (ca. 6000 Zeichen) und Hausaufgabe (ca. 15.000 Zeichen): Wie kommen Arbeiter:innen zu ihrem Recht – und wie können sie dabei unterstützt werden? Diesen grundlegenden Fragen widmet sich die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) seit ihrer Gründung 1919. Ihr Ziel: Durch globale Arbeits- und Sozialstandards weltweit für „soziale Gerechtigkeit“ zu sorgen. Dabei hatten der Zweite Weltkrieg, die Auflösung der ehemaligen Kolonialreiche, der einsetzende Kalte Krieg, die sich neuformierende Weltwirtschaftsordnung, der aufkeimende Nord-Süd-Konflikt und die Globalisierung von Arbeit und Produktion nicht nur Einfluss auf die ILO und ihr Konzept einer globalen Sozialpolitik; im Gegenzug prägte auch die Organisation selbst Debatten und Praktiken entscheidend mit – und zeugt in dieser Rolle von den Herausforderungen und Fallstricken internationaler Zusammenarbeit im sich wandelnden weltpolitischen Kontext. Welche normativen Annahmen und konkreten Praktiken stecken also hinter der Losung „sozialer Gerechtigkeit“? Wie konnten im Zeichen wirtschaftlicher Konkurrenz sowie divergierender Interessen und Bedürfnisse gemeinsame internationale Arbeits- und Sozialstandards erarbeitet werden? Welche Dynamiken, Aushandlungsprozesse und Konfliktlinien von ‚fairer‘ Arbeit lassen sich in diesem Rahmen nachzeichnen? Diesen Fragen spürt die Übung auf der Grundlage von Quellen und Forschungsliteratur nach (Englischkenntnisse erforderlich).

Admission settings

The course is part of admission "Übungen NNG/NG/GETK WS 2022/23 Erstsemester".
The following rules apply for the admission:
  • The following conditions must be met for enrolment:
    Semester of study is 1
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats in the affected courses have been assigned at 20.10.2022 on 01:01. Additional seats may be available via a wait list.
  • The enrolment is possible from 17.10.2022, 08:00 to 19.10.2022, 23:59.