Current page:
Exercises: Bequem, nicht immer schicklich. Bürgerliches Wohnen in Augsburg im 17. und 18. Jahrhundert - Details

  • Detaillierte Informationen über die Veranstaltung werden angezeigt, wie z.B. die Veranstaltungsnummer, Zuordnungen, DozentInnen, TutorInnen etc. In den Detail-Informationen ist unter Aktionen das Eintragen in eine Veranstaltung möglich.

  • link-extern Further help
You are not logged in.

Bequem, nicht immer schicklich. Bürgerliches Wohnen in Augsburg im 17. und 18. Jahrhundert

General information

Semester WS 2019/20
Home institute Europäische Regionalgeschichte sowie Bayerische und Schwäbische Landesgeschichte
Courses type Exercises in category Teaching
First appointment Fri , 25.10.2019 13:00 - 15:00, Room: (Architekturmuseum Schwaben Buchegger-Haus Thelottstraße 11, 86150 Augsburg)
Performance record Teilnahme und Referat.
Hauptunterrichtssprache deutsch
Literaturhinweise Robert Pfaud, Das Bürgerhaus in Augsburg, Tübingen 1976.

Georg Haindl (Hg.), Die Kunst zu wohnen. Ein Augsburger Klebealbum des 18. Jahrhunderts, München/Berlin, 2010.
ECTS points siehe Modulhandbuch

Lecturers

Times

Appointments on Friday. 25.10. 13:00 - 15:00, Friday. 08.11., Friday. 15.11., Friday. 22.11., Friday. 29.11., Friday. 06.12. 13:00 - 17:00

Course location

(Architekturmuseum Schwaben Buchegger-Haus Thelottstraße 11, 86150 Augsburg)

Fields of study

Comment/Description

Nach dem für Augsburg katastrophalen 30-jährigen Krieg konsolidierte sich die wirtschaftliche Situation gegen Ende des 17. Jahrhundert wieder. Reiche Bürger, die oft erst vor kurzem in die Freie Reichsstadt Augsburg eingewandert waren, leisteten sich Neu- und Umbauten ihrer Wohnhäuser. Diese sollten „bequem“ sein, das heißt funktional und wohnlich und zudem den Stand der Bewohner spiegeln, also den Regeln des „Schicklichen“ entsprechen. Während alle Großbürgerhäuser „bequem“ waren, so wurde die Frage des „schicklichen“ Wohnens bisweilen ein Politikum, gerade in einer gemischtkonfessionellen Stadt wie Augsburg.
Im Seminar beschäftigen wir uns mit Architekturtheorien und ihrer Umsetzung in Augsburg, sowie Fragen der Ausgestaltung von Fassaden und Innenräumen z.B. durch Kunstbesitz, Dekoration oder Möblierung. Im Seminar besuchen wir mehrere Bürgerhäuser in Augsburg aus dem 17. und 18. Jahrhundert.

admission settings

The course is part of admission "Erstsemester/Zeitgesteuert+Teilnehmerbeschränkung/WiSe_19/20".
Settings for unsubscribe:
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats in these courses will be assigned at 19.10.2019, 08:00. Addional seats may be added to a wait list.
  • Enrollment possible from 08.10.2019, 08:00 to 18.10.2019, 23:59.
  • This setting is active from 08.10.2019 08:00 to 18.10.2019 23:59
    These conditions are required for enrollment:
    Semester of study at most 1

attendance

Current number of participants 13
maximum number of participants 20