Digicampus
Seminar: Konfliktkompetenz in der Schule mit besonderer Berücksichtigung der Möglichkeiten interreligiöser Konflikte - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird in Präsenz abgehalten.

General information

Course name Seminar: Konfliktkompetenz in der Schule mit besonderer Berücksichtigung der Möglichkeiten interreligiöser Konflikte
Course number 04-03-VN-00563
Semester SS 2022
Current number of participants 3
expected number of participants 30
Home institute Evangelische Theologie mit Schwerpunkt Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts
Courses type Seminar in category Teaching
First date Thu., 28.04.2022 11:45 - 13:15, Room: 1018 Gebäude D (Kapazität: 16 Studierende | mit Maske 34 Studierende)
Participants Das Seminar richtet sich an alle Studierenden der Evangelischen Theologie, die sich mit ihrer Anmeldung in studis dazu bereit erklären, neben der regelmäßigen (max. zwei Fehlsitzungen) und aktiven Seminarteilnahme (Beteiligung an Diskussionen. Unabdingbare Teilnahmevoraussetzung ist neben der Übernahme eines Referats die gründliche Lektüre der Texte und die aktive Teilnahme an der Seminardiskussion.
Pre-requisites Alle Studierenden: Anmeldung online zur Veranstaltung im digicampus sowie Anmeldung zur Modulabschlussprüfung bei STUDIS.
Learning organisation Die Lehrveranstaltungen der Evangelischen Theologie - Religionspädagogik bieten die Möglichkeit einer gezielten, fachlich betreuten und thematisch vertieften Vorbereitung auf die Modulprüfungen und das erste Staatsexamen und fördern nicht zuletzt die Einübung von fachspezifischen unverzichtbaren methodischen Kompetenzen. Deshalb ist der Besuch dringend zu empfehlen. Wenn Sie dieses Angebot nutzen möchten und teilnehmen, geschieht dies unter den von dem/der DozentIn getroffenen Bedingungen.

Diese Bedingungen lauten in den Seminaren am Lehrstuhl Evangelische Theologie - Religionspädagogik:
Eine Seminarteilnahme ist nur als ganze möglich, d.h. der/die Teilnehmende verpflichtet sich zur regelmäßigen Anwesenheit. [Fehlzeiten bis zu zwei Sitzungen sind möglich – bei bis zu zwei weiteren (begründeten) Fehlzeiten können die fehlenden Kenntnisse und Kompetenzen mittels je eines Essays nachgewiesen werden.]
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird in Präsenz abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch
Literaturhinweise Eine Literaturliste wird in der ersten Sitzung ausgegeben.

Module assignments

Comment/Description

Die Schule ist ein natürlicher Konfliktort, weil sich dort Menschen mit unterschiedlichen individuellen Interessen und Bedürfnissen innerhalb eines leistungsorientierten Systems mit oft knappen Ressourcen begegnen.
Im Seminar wird ein grundsätzliches Verständnis der relevanten Faktoren eines Konfliktes vermittelt und der Frage nachgegangen, welche prinzipiellen Leitlinien für einen konstruktiven Umgang mit Konflikten gelten können. Die Methode der Mediation, ihre Chancen und Grenzen in diesem Kontext werden erfahrungsbezogen kennen gelernt; daraus kristallisieren sich für die eigene Praxis mediative Elemente wie z.B. aktives Zuhören heraus, die auch erprobt werden. Ausgewählte biblische Konfliktlösestrategien werden auf ihre Anwendbarkeit in unseren Kontexten befragt.

Admission settings

The course is part of admission "Zeitgesteuerte Anmeldung: Konfliktkompetenz in der Schule mit besonderer Berücksichtigung der Möglichkeiten interreligiöser Konflikte".
The following rules apply for the admission:
  • The enrolment is possible from 14.03.2022, 00:01 to 06.05.2022, 21:00.