Digicampus
Exercises: Ü (B.A./LA/M.A.): "Wann beginnt das Fktive?" - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird online/digital abgehalten.

General information

Course name Exercises: Ü (B.A./LA/M.A.): "Wann beginnt das Fktive?"
Subtitle Schreiben als Versuch der Erweiterung
Semester SS 2024
Current number of participants 10
expected number of participants 15
Home institute Neuere Deutsche Literaturwissenschaft mit dem Schwerpunkt Ethik
Courses type Exercises in category Teaching
Next date Tuesday, 16.07.2024 10:00 - 11:30, Room: (ZOOM-Meeting)
Participants Während der allgemeinen Anmeldephase sind alle eingetragenen Teilnehmer*innen nur vorläufig in die Veranstaltung eingetragen.
Nach der Sichtung der Motivations-Statements erfolgt die manuelle Eintragung in die Übung.
Pre-requisites Informationen zu den Anmeldemodalitäten: Das Seminar richtet sich vorwiegend an Studierende, die bereits an einem längeren Text (Roman, Essay, etc) schreiben oder gerade dabei sind, mit einem solchen Text zu beginnen. Um an dem Seminar teilnehmen zu können, bitte ein formloses Motivationsschreiben an Joshua Groß senden, das folgende Fragen beantwortet:
a) Ich schreibe am gerade an einem längeren Text (ja/nein). (-> Wenn ja: was für ein Text ist das?)
b) Warum möchte ich an dem Seminar teilnehmen?
Sie sind daher nur vorläufig in die Veranstaltung eingetragen.
Nach der Sichtung der Motivations-Statements erfolgt die manuelle Eintragung in die Übung.
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird online/digital abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch

Rooms and times

(ZOOM-Meeting)
Tuesday: 10:00 - 11:30, weekly (13x)

Module assignments

Comment/Description

Wer literarische Texte schreibt, macht meistens zwei vermeintlich gegensätzliche Bewegungen: eine Bewegung zu sich selbst hin und eine Bewegung von sich selbst weg. Dabei würde man meinen, die Bewegung zu sich selbst hilft, das Eigene klarer zu sehen, das Selbst zu präzisieren, dem Denken, das man praktiziert, auf die Spur zu kommen. Das ist mitunter auch der Fall. Gleichermaßen, und das wirkt zunächst paradox, kann durchs Streben ins Fiktive eine ähnliche, fast verblüffendere Erfahrung gelingen: aus der Distanz der Erfindung gerät das Eigene in ein neues Verhältnis, das Selbst wird konfrontiert mit sich selbst, aber unter veränderten Vorzeichen.
Im Seminar "Wann beginnt das Fiktive?" sollen die Studierenden diesen (Schreib-)Bewegungen nachspüren und sich im spekulierenden Denken probieren. Dazu werden wissenschaftliche, philosophische und literarische Texte gelesen und diskutiert. Außerdem schreiben die Studierenden eigene Texte, die sie im Kurs vorstellen und besprechen.

Das Seminar wird von Joshua Groß geleitet, einem Alumni des Studiengangs "Ethik der Textkulturen", der inzwischen hauptberuflich als Schriftsteller arbeitet.

Registration mode

After enrolment, participants will manually be selected.

Das Seminar richtet sich vorwiegend an Studierende, die bereits an einem längeren Text (Roman, Essay, etc) schreiben oder gerade dabei sind, mit einem solchen Text zu beginnen. Um an dem Seminar teilnehmen zu können, bitte ein formloses Motivationsschreiben an Joshua Groß senden, das folgende Fragen beantwortet:
a) Ich schreibe am gerade an einem längeren Text (ja/nein). (-> Wenn ja: was für ein Text ist das?)
b) Warum möchte ich an dem Seminar teilnehmen?
Sie sind daher nur vorläufig in die Veranstaltung eingetragen.
Nach der Sichtung der Motivations-Statements erfolgt die manuelle Eintragung in die Übung.