Digicampus
Graduate seminar: Im Spannungsfeld von Disziplinarität und Transdisziplinarität. Konzepte fachübergreifender Wissenschaft - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird in Präsenz abgehalten.

General information

Course name Graduate seminar: Im Spannungsfeld von Disziplinarität und Transdisziplinarität. Konzepte fachübergreifender Wissenschaft
Subtitle Oberseminar für Absolventen B.A. und Graduierte
Semester WS 2021/22
Current number of participants 3
maximum number of participants 10
Home institute Europäische Kulturgeschichte
Courses type Graduate seminar in category Teaching
First date Thu., 28.10.2021 10:15 - 11:45, Room: (D 2130)
Participants Bitte tragen Sie sich in die Teilnehmerliste ein, die in der ersten Sitzung herumgehen wird, damit Ihr Platz nicht anderweitig vergeben wird. Sollten Sie verhindert sein, nehmen Sie Kontakt mit der Dozentin auf.
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird in Präsenz abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch
Literaturhinweise Die als Diskussionsgrundlage dienenden Texte werden in Form eines elektronischen Readers zur Verfügung gestellt.

Course location / Course dates

(D 2130) Thursday: 10:15 - 11:45, weekly (14x)

Module assignments

Comment/Description

Das Kolloquium wird als Absolventenkolloquium für den B.A.-Studiengang ‚Europäische Kulturgeschichte’ angeboten und richtet sich zugleich an graduierte Studierende der Masterstudiengänge ‚Interdisziplinäre Europastudien‘ und ‚Historische Wissenschaften’. Im Zentrum steht die kritische Diskussion aktueller Positionen im Kontext der lebhaften Kontroverse um die Möglichkeiten und Grenzen transdisziplinärer Forschung. Mit der ‚kulturalistischen Wende’, verbindet sich das Postulat, disziplinenspezifische Perspektiven zu durchbrechen, sich dem jeweils gewählten Gegenstand wissenschaftlicher Bemühungen mit Hilfe unterschiedlichen Fachtraditionen entstammender Theorieangebote und methodischer Instrumente zu nähern. Auf welche Weise lässt sich die mit der kulturwissenschaftlichen ‚Sprengung’ herkömmlicher Fächerprofile einhergehenden Horizonterweiterung in der akademischen Forschung (und Lehre) sinnvoll nutzen, wie lassen sich verschiedenartige theoretische Ansätze auf erhellende Weise integrieren? Welche Chancen – und welche Gefahren – eröffnen sich einem analytischen Zugriff, der nicht nur die Grenzen zwischen den tradierten geisteswissenschaftlichen Disziplinen, sondern auch diejenigen zwischen Kultur- und Naturwissenschaften überschreitet? Es sind derartige Fragen, die aufgrund ausgewählter Texte diskutiert werden sollen. Geeignete Textvorschläge der Teilnehmerinnen und Teilnehmer können berücksichtigt werden.

Die als Diskussionsgrundlage dienenden Texte werden in Form eines elektronischen Readers zur Verfügung gestellt.

Admission settings

The course is part of admission "WS 2122 Zeitgesteuerte Anmeldung".
The following rules apply for the admission:
  • The enrolment is possible from 06.09.2021, 00:01 to 11.10.2021, 23:59.
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats in the affected courses have been assigned at 11.10.2021 on 23:59. Additional seats may be available via a wait list.