Digicampus
Exercises: Ü: Emanzipatorisches Schreiben im Europa der Frühen Neuzeit - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird in Präsenz abgehalten.

General information

Semester SS 2022
Current number of participants 9
expected number of participants 35
Home institute Vergleichende Literaturwissenschaft/ Europäische Literaturen
Courses type Exercises in category Teaching
Next date Tue , 05.07.2022 17:30 - 19:00, Room: (D-2003)
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird in Präsenz abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch

Course location / Course dates

(D-2003) Tuesday: 17:30 - 19:00, weekly (13x)

Module assignments

Comment/Description

Wer von weiblicher Emanzipation in Europa hört, denkt zunächst einmal an die Frauenbewegungen des 19. Jahrhunderts, in denen Frauen für ihre Rechte kämpften – mit Errungenschaften wie etwa dem Frauenwahlrecht, das zuerst 1906 in Finnland eingeführt wurde. Dass es schon vier Jahrhunderte früher explizite Forderungen von Frauen nach Gleichberechtigung gegeben hat, ist sicherlich weniger bekannt, ebenso wie die Tatsache, dass sie in literarischer Form aus der Feder von Autorinnen formuliert wurden, denn dass Frauen auch schon in der frühen Neuzeit geschrieben und teils viel beachtet geschrieben haben, ist aus der Literaturgeschichte verdrängt worden. Im Seminar werden daher literarische Texte von (zumindest damals) namhaften Autorinnen der frühen Neuzeit kennengelernt, die zugleich so gewählt sind, dass auch die Gedankengeschichte der Emanzipation vom 15. Jahrhundert her mitverfolgt werden kann. Punktuell werden gegenwärtige literarische und filmische Bearbeitungen dieser Texte besprochen.

Wir verfolgen die frühe Geschichte der Emanzipation in folgenden Texten: Christine de Pizan: Le Livre de La Cité des Dames (1405), dazu Federico Fellinis Film "La città delle donne" (1980), sodann Louise Labé: Torheit und Liebe (1555), Moderata Fonte: Il merito delle donne (1600), Margaret Cavendish: The Blazing World (1666/68) sowie dazu den gleichnamigen Roman von Siri Hustvedt (2014), vermischte Texte von Christiana Mariana von Ziegler (1695-1760), einige Gedichte aus "Poetische Rosen in Knospen" (1738) von Sidonia Hedwig Zäunemann sowie Françoise de Grafignys Briefroman "Briefe einer Peruanerin" (1747).

Admission settings

The course is part of admission "Allgemeine Anmeldephase SoSe 2022".
Settings for unsubscribe:
  • The enrolment is possible from 14.03.2022, 00:00 to 18.04.2022, 23:59.

Registration mode

After enrolment, participants will manually be selected.

Potential participants are given additional information before enroling to the course.