Digicampus
Lecture: Konfessionskunde - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird online/digital abgehalten.

General information

Course name Lecture: Konfessionskunde
Subtitle The Christian Denominations
Course number 04-02-VN-00380
Semester SS 2020
Current number of participants 46
expected number of participants 100
Home institute Evangelische Theologie mit Schwerpunkt Systematische Theologie und theologische Gegenwartsfragen
Courses type Lecture in category Teaching
First date Wed., 22.04.2020 10:00 - 11:30, Room: 2106 Gebäude D
Participants Die Vorlesung eignet sich für alle Studierenden der evangelischen Theologie (auch EWS).
Pre-requisites Alle Studierenden: Anmeldung online zur Veranstaltung im digicampus sowie Anmeldung zur Mo-dulabschlussprüfung bei STUDIS.
Learning organisation Die Lehrveranstaltungen der Systematischen Theologie bieten die Möglichkeit einer gezielten, fachlich betreuten und thematisch vertieften Vorbereitung auf die Modulprüfungen und das erste Staatsexamen und fördern nicht zuletzt die Einübung von fachspezifischen unverzichtbaren methodischen Kompetenzen. Deshalb ist der Besuch dringend zu empfehlen. Wenn Sie dieses Angebot nutzen möchten und teilnehmen, geschieht dies unter den von dem/der Dozent*in getroffenen Bedingungen.
Diese Bedingungen lauten in den Vorlesungen am Lehrstuhl Systematische Theologie:

Eine Teilnahme ist nur als ganze möglich, d.h. der/die Teilnehmende verpflichtet sich zur regelmäßigen Anwesenheit.
Performance record Die Vorlesung wird mit einer Klausur (oder ggf. mit einem Test) abgeschlossen (in der letzten Sitzung der Vorlesungszeit).
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird online/digital abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch
Literaturhinweise - Frieling, Reinhard u.a. (Hg.): Konfessionskunde. Orientierung im Zeichen der Ökumene, Stuttgart u.a. 1999.
- Thönissen, Wolfgang (Hg.): Lexikon der Ökumene und Konfessionskunde, Freiburg i.Br. 2007.
- Plathow, Michael (Hg.): Lutherische Kirchen, Göttingen 2007 (Die Kirchen der Gegenwart, Bd. 1).

Module assignments

Comment/Description

Dogmatisch gibt es nur die »eine heilige, katholische und apostolische Kirche« (so das Nicäno-Konstantinopolitanische Glaubensbekenntnis). Dennoch hat es eine umfassende organisatorische Einheit der Kirche nie gegeben. Im Gegenteil hat sich in der Christentumsgeschichte eine Vielzahl von unterschiedlichen Erscheinungsformen sozial gelebten christlichen Glaubens ausdifferenziert; seit der Neuzeit spricht man von »Konfessionen«. Weltweit, aber auch in Deutschland, ist die konfessionelle Pluralität immer deutlicher sichtbar. Ihre Kenntnis ist deshalb ein wichtiges Moment theologischer Bildung. Die Vorlesung wird einsetzen mit der theologischen Frage, wie sich geglaubte Einheit und gelebte Vielfalt zueinander verhalten. Daraufhin sollen die wichtigsten Konfessionen bzw. Konfessionsfamilien vorgestellt werden: die orthodoxen Kirchen (samt den altorientalischen Kirchen), die römisch-katholische Kirche, die unterschiedlichen aus der Reformation hervorgegangenen Kirchen (u.a. lutherisch, reformiert, methodistisch, baptistisch), die anglikanische Kirchengemeinschaft; schließlich auch der immer wichtiger werdende eigene Typus der Pfingstkirchen. Angesprochen werden jeweils Entstehung und Geschichte, theologische Prägung, Kirchenstruktur, Frömmigkeit und kulturelle Ausstrahlung.

Admission settings

The course is part of admission "Zeitgesteuerte Anmeldung: Konfessionskunde".
The following rules apply for the admission:
  • The enrolment is possible from 10.03.2020, 00:01 to 24.04.2020, 15:00.