Current page:
Seminar: BA EWS Vertiefung Soziologie: Soziologie der Professionen - Details

  • Detaillierte Informationen über die Veranstaltung werden angezeigt, wie z.B. die Veranstaltungsnummer, Zuordnungen, DozentInnen, TutorInnen etc. In den Detail-Informationen ist unter Aktionen das Eintragen in eine Veranstaltung möglich.

  • link-extern Further help
You are not logged in.

BA EWS Vertiefung Soziologie: Soziologie der Professionen Struktur und Funktion professionalisierter Berufe

General information

Semester WS 2019/20
Home institute Soziologie mit Berücksichtigung der Sozialkunde
participating institutes Philosophisch-Sozialwissenschaftliche Fakultät, Soziologie, Soziologie (Lehrstuhl), Soziologie mit Schwerpunkt Gesundheitsforschung, Soziologie und empirische Sozialforschung
Courses type Seminar in category Teaching
First appointment Thu , 17.10.2019 10:00 - 11:30, Room: 2103 Gebäude D
Type/Form Seminar
Pre-requisites - Regelmäßige und aktive Teilnahme
- Regelmäßige Lektüre der Texte
- Übernahme einer Sitzungsmoderation in einer Moderationsgruppe
Performance record - Hausarbeit (ca. 20.000 Zeichen inkl. Leerzeichen)
Hauptunterrichtssprache deutsch
Literaturhinweise - Atzeni, Gina (2016): Professionelles Erwartungsmanagement. Zur soziologischen Bedeutung der Sozialfigur Arzt, Baden-Baden: Nomos.
- Bourdieu, Pierre (1987): Sozialer Sinn. Kritik der theoretischen Vernunft, Frankfurt/M.: Suhrkamp.
- Foucault, Michel (1988/1973): Die Geburt der Klinik, Frankfurt/M.: S. Fischer Verlag.
- Luhmann, Niklas (2002): Das Erziehungssystem der Gesellschaft, Frankfurt/M.: Suhrkamp.
- Pfadenhauer, Michaela (2003): Professionalität. Eine wissenssoziologische Rekonstruktion institutionalisierter Kompetenzdarstellungskompetenz, Opladen: Leske + Budrich.
ECTS points 4-5

Lecturers

Times

Thursday: 10:00 - 11:30, weekly (from 17/10/19)

Course location

2103 Gebäude D

Fields of study

Comment/Description

Professionen kommen ins Spiel, sobald unentscheidbare, existenzielle Fragen des Lebens entschieden werden müssen. Die klassischen Professionellen wie Ärzte, Priester oder Juristen sind mit hohem sozialem Prestige ausgestattet und können so über den Gebrauch von Machtstrukturen asymmetrische Kommunikationsformen in Anspruch nehmen, die unter Normalbedingungen kaum anschlussfähig wären. Dass der Arzt mit einem Patienten sprechen kann, wie mit einem Kind, ist nur eine dieser unwahrscheinlichen Kommunikationsformen, die genau dann wie von selbst plausibel werden, sobald wir es mit professionellen Akteuren zu tun haben.

Vorkenntnisse sind keine erforderlich, wohl aber die Bereitschaft sich auf die Lektüre anspruchsvoller Texte einzulassen.

admission settings

The course is part of admission "Beschränkte Teilnehmeranzahl: BA EWS Vertiefung Soziologie: Soziologie der Professionen".
Settings for unsubscribe:
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats in these courses will be assigned at 01.10.2019, 09:35. Addional seats may be added to a wait list.
  • Enrollment possible from 03.09.2019, 00:00 to 27.09.2019, 23:00.

attendance

Current number of participants 32
maximum number of participants 30