Digicampus
Seminar: Politische Theorie: "Politik und Kritik des Rechts: Recht aus politischer Perspektive" - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird online/digital abgehalten.

General information

Course number SOW-4400/SOW-4401/SOW-3003
Semester WS 2021/22
Current number of participants 22
expected number of participants 30
Home institute Politikwissenschaft (Politische Theorie)
Courses type Seminar in category Teaching
Next date Tue , 07.12.2021 10:15 - 11:45
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird online/digital abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch

Course location / Course dates

n.a Tuesday: 10:15 - 11:45, weekly

Module assignments

Comment/Description

Rechte sind in liberalen Gesellschaften das dominante Medium ziviler Konfliktkanalisierung. In der Sprache der Rechte werden Anerkennungskämpfe artikuliert sowie ausgefochten und vor dem Hintergrund eines normativen Individualismus Grenzen für politische Verfügungssphären einklagbar definiert. Es scheint geradezu so selbstverständlich zu sein, Rechte zu haben, dass die Konstruiertheit, Fragilität und Politizität derselben aus dem Blick gerät. Diesen Konstruktionscharakter versucht das Seminar durch eine politikwissenschaftliche Annäherung transparent zu machen. Wird mit Max Weber davon ausgegangen, dass Rechte politisch ermächtigend wirken, da sie der Einzelnen eine Sphäre der Freiheit zusprechen, kann das Seminar mit der Frage überschrieben werden, in welcher Form und zu welchem Preis sie diese Praktiken der Ermächtigung vornehmen. Wenn der Seminartitel insofern auf eine "politische Perspektive" auf Rechte insistiert, so soll damit eine fiktive Beobachterposition angesprochen sein, die Rechte von "außen" als Produkt politischer Machtkämpfe dechiffriert sowie auf deren Veränderbarkeit hinweist. Dabei geht das Seminar sowohl historisch als auch systematisch vor. Es sollen zum einen Klassiker der Ideengeschichte (Locke, Montesquieu, Kant, Hegel) befragt sowie systematische Problemfelder (Rechtsstaat, Recht und Gewalt, Eigentum, ziviler Ungehorsam) lokalisiert werden. Neben den genannten Klassikern kommen dabei Autorinnen wie Hannah Arendt, Christoph Menke, Walter Benjamin, Axel Honneth, Giorgio Agamben, Carl Schmitt, Daniel Loick, Étienne Balibar, Judith Butler, Ernst-Wolfgang Böckenförde, Otto Kirchheimer u. a. zu Wort.

Der genaue Seminarplan wird in der ersten Sitzung vorgestellt. Die Anwesenheit in dieser Sitzung ist verpflichtend.

Admission settings

The course is part of admission "Zeitgesteuerte Anmeldung: Politische Theorie/BA".
Settings for unsubscribe:
  • The enrolment is possible from 06.09.2021, 12:00 to 22.10.2021, 12:00.

Registration mode

After enrolment, participants will manually be selected.

Bitte beachten!
Die Anmeldung ist vorläufig. Eine endgültige Zuweisung erfolgt zur ersten Sitzung.