Digicampus
Seminar: Fake News & Verschwörungstheorien aus Sicht der Philosophie (Blockseminar) - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird online/digital abgehalten.

General information

Course number 008
Semester WS 2021/22
Current number of participants 55
Home institute Philosophie mit Schwerpunkt analytische Philosophie und Wissenschaftstheorie
participating institutes Philosophie
Courses type Seminar in category Teaching
Next date Fri , 28.01.2022 14:15 - 17:45
Performance record Prüfungsform/Scheinerwerb: Klausur
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird online/digital abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch
Literaturhinweise (Auswahl)
• Ernst, Gerhard (2016): Einführung in die Erkenntnistheorie. 6. Aufl. Darmstadt: WBG.
• Jaster, Romy / Lanius, David (2019): Die Wahrheit schafft sich ab: Wie Fake News Politik machen. 5. Aufl. Ditzingen: Reclam.
• Reinalter, Helmut (Hg.) (2018): Handbuch der Verschwörungstheorien. Leipzig: Salier.
• Schurz, Gerhard (2014): Einführung in die Wissenschaftstheorie. 4., überarb. Aufl. Darmstadt: WBG.

Course location / Course dates

n.a Fri , 22.10.2021 14:15 - 15:45
Fri , 26.11.2021 10:15 - 17:45
Sat , 11.12.2021 10:15 - 17:45
Fri , 28.01.2022 14:15 - 17:45

Module assignments

Comment/Description

Fake News und – im Rahmen dieser Beschreibung noch undifferenziert pars pro toto für verschiedene Formen von Verschwörungserzählungen – Verschwörungstheorien erfahren zwar in der Coronapandemie eine besondere Hochkonjunktur, haben jedoch eine lange Geschichte und werden seit geraumer Zeit von sehr heterogenen Teilen der Bevölkerung zustimmend rezipiert: Der „Fall Lisa“ und „Pizzagate“ sind Beispiele aus der jüngsten Prä-Coronazeit.

Das Seminar macht sich zur Aufgabe, Fake News und Verschwörungstheorien aus einer philosophischen Warte näher zu beleuchten und sowohl Kriterien von Fake News und Verschwörungstheorien als auch Mechanismen der Offenlegung und Entgegnung herauszuarbeiten. Dabei wird den philosophischen Subdisziplinen Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie eine besondere Bedeutung zukommen. Neben klassischen und generellen Themen wie Wissen und Wahrheit auf Seite der Erkenntnistheorie und Voraussetzungen, Methoden und Reichweite der Wissenschaften auf Seite der Wissenschaftstheorie wird insbesondere auch die konkrete philosophische Analyse von Fake News sowie schwerpunktmäßig von verschwörungstheoretischen Weltzugängen eine wichtige Rolle spielen. Ebenso soll eine kritische Bewertung der in den letzten Jahren geradezu explosionsartig veröffentlichten populärwissenschaftlichen „Ratgeberliteratur“ zu Fake News und Verschwörungstheorien stattfinden: Hier wird sich zeigen, dass ein nicht unerheblicher Teil an gravierenden fachlichen Mängeln krankt. Eigenständige und frei wählbare studentische Untersuchungen spezifischer Fake News und Verschwörungstheorien runden den Skopus des Seminars ab.

Admission settings

The course is part of admission "Anmeldung gesperrt (global)".
Settings for unsubscribe:
  • Admission locked.