Current page:
Seminar: Gewalt und Gewaltdarstellungen in Bibel, Spiritualität und Kunst - Details

  • Detaillierte Informationen über die Veranstaltung werden angezeigt, wie z.B. die Veranstaltungsnummer, Zuordnungen, DozentInnen, TutorInnen etc. In den Detail-Informationen ist unter Aktionen das Eintragen in eine Veranstaltung möglich.

  • link-extern Further help
You are not logged in.

Gewalt und Gewaltdarstellungen in Bibel, Spiritualität und Kunst Seminar Seminar im Haus St. Georg, Kloster Weltenburg, in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl Theologie des geistlichen Lebens

General information

Course number 01 007
Semester SS 2019
Home institute Alttestamentliche Wissenschaft
participating institutes Theologie des geistlichen Lebens
Courses type Seminar in category Teaching
Preliminary discussion Wed , 24.04.2019 12:00 - 13:00
First appointment Sun , 04.08.2019 17:00 - 21:00, Room: (Kloster Weltenburg)
Hauptunterrichtssprache deutsch
Miscellanea Fragen zu Unkosten und Zuschuss werden in der Vorbesprechung am 24.04.19, 12:00-13:00 Uhr
(Raum D 4144) besprochen.

Bitte melden Sie sich entsprechend der gewünschten Qualifikation in Digicampus am Lehrstuhl für Alttestamentliche Wissenschaft bzw. bei der Professur für Theologie des geistlichen Lebens an.

Lecturers

Times

Appointments on Sunday. 04.08. 17:00 - 21:00, Monday. 05.08. - Thursday. 08.08. 08:00 - 20:00, Friday. 09.08. 08:00 - 10:00

Course location

(D 4144) Wednesday. 24.04. 12:00 - 13:00
(Kloster Weltenburg) Sunday. 04.08. 17:00 - 21:00
Thursday. 08.08. 08:00 - 20:00
Monday. 05.08. - Wednesday. 07.08. 08:00 - 20:00
Friday. 09.08. 08:00 - 10:00

Fields of study

Comment/Description

Gewalt zieht sich wie ein roter Faden durch die Geschichte der Menschheit. Gewaltdarstellungen finden sich auch in der Heiligen Schrift. Die Erzählungen von Kain und Abel (Gen 4), von der Bindung Isaaks (Gen 22), der Tötung der Erstgeburt (Ex 12) oder vom Durchzug durch das Schilfmeer (Ex 13,17-14) werfen viele Fragen auf. Wirken die Texte vom Kampf Simsons gegen die Philister (Ri 13-16) oder vom Kampf Davids gegen Goliat (1 Sam 17) nicht gewaltverherrlichend? Gewalt ist ein beherrschendes Thema in den Büchern Ester und Judit. Propheten wie Jeremia und Ezechiel werden damit konfrontiert – auch mit göttlicher Gewalt. Und in den Gebeten Israels tauchen sie immer wieder auf: „die blutgierigen Menschen“ (Ps 139,19), der „Mann der Gewalt“ (Ps 140,12).

Wie sind die biblischen Gewaltdarstellungen (menschliche Gewalt, göttliche Gewalt) zu verstehen? - Wie werden diese Texte in der Spiritualität und in der Kunst aufgegriffen und gedeutet? Hilft die Rezeptionsgeschichte, mit diesen Texten umzugehen? Oder verstärkt sie die menschliche Neigung zu gewalttätigem Handeln?
Die theologische Woche setzt sich anhand ausgewählter Textbeispiele mit diesen Fragen auseinander.

admission settings

The course is part of admission "Seminare".
Settings for unsubscribe:
  • Enrollment possible from 12.03.2019, 08:00 to 05.04.2019, 20:00.

attendance

Current number of participants 6