Current page:
Seminar: Theologisieren und Philosophieren mit Kindern (GS) - Details

  • Detaillierte Informationen über die Veranstaltung werden angezeigt, wie z.B. die Veranstaltungsnummer, Zuordnungen, DozentInnen, TutorInnen etc. In den Detail-Informationen ist unter Aktionen das Eintragen in eine Veranstaltung möglich.

  • link-extern Further help
You are not logged in.

Theologisieren und Philosophieren mit Kindern (GS) Theologizing und Philosophizing with children

General information

Course number 04-03-VN-00589
Semester SS 2019
Home institute Evangelische Theologie mit Schwerpunkt Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts
Courses type Seminar in category Teaching
First appointment Tue , 30.04.2019 08:15 - 09:45, Room: 3065 Gebäude D
Participants Das Seminar richtet sich an alle Studierenden der Evangelischen Theologie, die sich mit ihrer Anmeldung in studis dazu bereit erklären, neben der regelmäßigen (max. zwei Fehlsitzungen) und aktiven Seminarteilnahme (Beteiligung an Dis-kussionen. Unabdingbare Teilnahmevoraussetzung ist neben der Übernahme eines Referats die gründliche Lektüre der Texte und die aktive Teilnahme an der Seminardiskussion.
Pre-requisites Alle Studierenden: Anmeldung online zur Veranstaltung im digicampus sowie Anmeldung zur Modulabschlussprüfung bei STUDIS.
Learning organization Die Lehrveranstaltungen der Evangelischen Theologie - Religionspädagogik bieten die Möglichkeit einer gezielten, fach-lich betreuten und thematisch vertieften Vorbereitung auf die Modulprüfungen und das erste Staatsexamen und för-dern nicht zuletzt die Einübung von fachspezifischen unverzichtbaren methodischen Kompetenzen. Deshalb ist der Besuch dringend zu empfehlen. Wenn Sie dieses Angebot nutzen möchten und teilnehmen, geschieht dies unter den von dem/der DozentIn getroffenen Bedingungen.

Diese Bedingungen lauten in den Seminaren am Lehrstuhl Evangelische Theologie - Religionspädagogik:
Eine Seminarteilnahme ist nur als ganze möglich, d.h. der/die Teilnehmende verpflichtet sich zur regelmäßigen Anwesenheit. [Fehlzeiten bis zu zwei Sitzungen sind möglich – bei bis zu zwei weiteren (begründeten) Fehlzeiten können die fehlenden Kenntnisse und Kompetenzen mittels je eines Essays nachgewiesen werden.]
Performance record Modulgesamtprüfung: Hausarbeit (mit unterschiedlichen Fragestellungen: a) über ein ausgewähltes Thema aus einem Modulbereich [Umfang: 12-15 Seiten] und b) zu je einem weiteren Thema aus jedem Modulbereich [Umfang jeweils 2-3 Seiten]).
Es besteht die (freiwillige) Möglichkeit, die einzelnen Aufgabenstellungen zu zeitlich getrennten Prüfungsterminen zu erbringen.
Hauptunterrichtssprache deutsch
Literaturhinweise - Bucher, Anton A. (Hg. u.a.), Jahrbücher für Kindertheologie, Stuttgart ab 2002
- Büttner, Gerhard: Handbuch Theologisieren mit Kindern, München 2014
- Freudenberger-Lötz; Petra: Theologische Gespräche mit Kindern, Stuttgart 2007
- Freudenberger-Lötz; Petra: Theologische Gespräche mit Jugendlichen, München 2012
- Krehn, Gerlinde: Gesprächsführung konkret Kinder zum Philosophieren und Theologisieren anregen. In:
Loccumer Pelikan 4/2012, S. 174-177
- Kraft, Friedrich Wilhelm: Theologische Gespräche mit Kindern und Jugendlichen. Eine didaktische Perspektive. In: Loccumer Pelikan 4/2012, S. 153-157
- Oberthür, Rainer: Die Seele ist eine Sonne. Was Kinder über Gott und die Welt
- Schweitzer, Friedrich, Was ist und wozu Kindertheologie? in: Bucher, Anton A. (Hg. u.a.), "Im Him-melreich ist keiner sauer." Kinder als Exegeten, Jahrbuch für Kindertheologie 2, Stuttgart 2003, 9-18
- Zimmermann, Mirjam, Kindertheologie als theologische Kompetenz von Kindern. Grundlagen, Me-thodik und Ziel kindertheologischer Forschung am Beispiel der Deutung des Todes Jesu, Neukirchen-Vluyn 2. Aufl. 2012

Lecturers

Times

Tuesday: 08:15 - 09:45, weekly (from 30/04/19)

Course location

3065 Gebäude D

Fields of study

Comment/Description

Kinder stellen existenzielle Fragen, denken über ihre Umwelt nach und bilden sich immerzu neue Welterklärungen.
Friedrich Schweitzer hat mit seiner gleichnamigen Publikation 2000 ein "Recht des Kindes auf Religion" postuliert. Indirekt knüpft er damit an die Wegbereiter der sogenannten "Kindertheologie" an (etwa Anton A. Bucher, Gerhard Büttner, Friedhelm Kraft, Petra Freudenberger-Lötz, Hartmut Rupp, Elisa-beth Schwarz u.a.). Im Zentrum der Kindertheologie steht das Anliegen, die von Kindern hervorge-brachte Theologie wahrzunehmen, darin enthaltene Muster zu identifizieren mit dem Ziel, diese zu auszudifferenzieren und zu flexibilisieren. Dabei geht es also weniger um eine Lehrkraft zentrierte Vermittlung als vielmehr um eine Hermeneutik der aktiven Aneignung und verstärkten Reflexivität.

Das Seminar vermittelt zunächst theoretisches Wissen zum Konzept der Kindertheologie, ferner wer-den die verschiedenen Konzepte kindertheologischer Zugänge thematisiert (Theologie von, für und mit Kindern) und kritisch-konstruktiv reflektiert. Im Zentrum der Übung steht jedoch die pädagogisch-didaktische Konkretion von Kindertheologie. So sollen Begründung und Verfahrensweisen eines Phi-losophierens und Theologisierens mit Kindern und erlernt werden, die diese befähigen, eigene Zugänge zu den wesentlichen Grundfragen der Menschheit zu finden, zu durchdenken und zur Sprache zu bringen.

admission settings

The course is part of admission "Zeitgesteuerte Anmeldung: Theologisieren und Philosophieren mit Kindern und Jugendlichen".
Settings for unsubscribe:
  • Enrollment possible from 12.03.2019, 00:01 to 30.04.2019, 23:59.

attendance

Current number of participants 1
expected number of participants 30