Current page:
Seminar: Key Competence Training - Konfliktgespräche konstruktiv führen - Details

  • Detaillierte Informationen über die Veranstaltung werden angezeigt, wie z.B. die Veranstaltungsnummer, Zuordnungen, DozentInnen, TutorInnen etc. In den Detail-Informationen ist unter Aktionen das Eintragen in eine Veranstaltung möglich.

  • link-extern Further help
You are not logged in.

Key Competence Training - Konfliktgespräche konstruktiv führen

General information

Semester WS 2019/20
Home institute Psychologie (Lehrstuhl)
Courses type Seminar in category Teaching
Type/Form Verhaltenstraining in Schlüsselkompetenzen
Participants Lehramt
Pre-requisites Grundkenntnisse in Psychologie („Einführung in die Psychologie“)
Learning organization Es handelt sich um ein Zusatzangebot zum regulären Studium. Die Teilnahme ist freiwillig. Lehramtsstudierende, die das Key Competence Training im Rahmen der freien Module wählen, können für die Teilnahme 3 Leistungspunkte bekommen. Um Leistungspunkte zu erhalten, müssen sich Lehramtsstudierende mit der angegebenen Literatur auf die Kursteile vorbereiten und für einen der beide Kurse abschließend eine Prüfung (Hausarbeit) ablegen.
Performance record Hausarbeit
Hauptunterrichtssprache deutsch
Literaturhinweise Goleman, D. 2011. EQ – Emotionale Intelligenz. München: dtv
Goleman, D. (2017). Soziale Intelligenz. München: Droemer
Van Dick, Rolf & West, Michael A. (2013): Teamwork, Teamdiagnose, Teamentwicklung. Göttingen u.a.: Hogrefe Verlag (2. Aufl.)
Miscellanea Alle weiteren Informationen zum Key Competence Training sind im Digicampus abrufbar: Bitte in der Menüleiste unter „Suchen“ den Namen des Dozenten (Schettgen) eingeben, um eine vollständige Auflistung aller Lehrveranstaltungen nebst Terminen zu erhalten.
ECTS points 3 (für Lehramt)

Lecturers

Times

The course times are not decided yet.

Course location

Raum 202, Gebäude F1, Alte Universität, Eichleitnerstraße 30, 86159 Augsburg

Fields of study

Comment/Description

Es gibt mehrere verschiedene Veranstaltungstermine. Aufgrund der beschränkten Teilnehmerzahl ist es erforderlich, sich verbindlich anzumelden.
06./07.12.2019, 13./14.12.2019, 20./21.12.2019, 17./18.01.2020
Hinweis: Alle organisatorischen Informationen zum Key Competence Training sind im Digicampus abrufbar: Bitte in der Menüleiste unter „Suchen“ den Namen des Dozenten (Schettgen) eingeben, um eine vollständige Auflistung aller Lehrveranstaltungen nebst genauen Terminen und Kurszeiten zu erhalten.
Unter Key Competences – Schlüsselkompetenzen – versteht man Handlungsdispositionen, die für die Meisterung situativer Herausforderungen eine zentrale Rolle spielen. Die Forschung zur Emotionalen Intelligenz zeigt, dass Schlüsselkompetenzen neben fachlichen und funktionalen Kompetenzen für den Studienerfolg und die berufliche Karriere von ausschlaggebender Bedeutung sind (Goleman, 2017).
Im Kurs „Konfliktgespräche konstruktiv führen“ lernen die Teilnehmer vor dem Hintergrund der Prinzipien gewaltfreier Kommunikation (Rosenberg, 2016), welche Gesprächshaltungen, -formen und –techniken zur Konflikteskalation bzw. zur De-Eskalation beitragen. Mittels der gewaltfreien Kampfkunst „Aikido“ können die Teilnehmer in Körperübungen bewusst erleben, wie man Angriffsenergien aufnehmen und umlenken kann. Aikido zeigt, wie man Konflikte behandelt, ohne in die Konfrontation oder den Widerstand zu gehen. Danach wird der Bewegungsablauf des Aikido durch Analogiebildung auf das Führen von Konfliktgesprächen übertragen. Aikikom (= Kommunikation auf der Basis des Aikido) ist ein Gesprächsmodell, mit dem man verbale Angriffe für konstruktive Problemlösungen verwenden kann. Die Teilnehmer üben Aikikom in Orientierung an Benchmark-Dialogen und anhand eigener Konfliktfälle in moderierten Rollenspielen, um durch Feedback genügend subjektive Sicherheit für die Anwendung des Modells im Studienalltag zu gewinnen.
Die Teilnahme am Kurs erfordert keine sportliche Fitness, aber eine normale körperliche Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit. In Zweifelsfällen bitte vorher Rücksprache mit dem Dozenten halten. Die Teilnehmer werden gebeten, für die Körperübungen bequeme, lockere und dehnbare Kleidung (z.B. T- oder Sweatshirt, Turn- oder Jogginghose) sowie ggf. Getränke selbst mitzubringen. Wer will und kann, darf auch gerne den Übungsanzug einer praktizierten Kampfkunst tragen.

admission settings

The course is part of admission "Psy_LA_FB".
Die Leistungen können nur im Lehramt, im Freien Bereich angerechnet werden.
Settings for unsubscribe:
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats in these courses will be assigned at 01.10.2019, 20:00. Addional seats may be added to a wait list.
  • Enrollment possible from 12.08.2019, 08:00 to 29.09.2019, 12:00.

attendance

Current number of participants 2
maximum number of participants 8