Current page:
Seminar: Deutschland postmigrantisch - aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen - Details

  • Detaillierte Informationen über die Veranstaltung werden angezeigt, wie z.B. die Veranstaltungsnummer, Zuordnungen, DozentInnen, TutorInnen etc. In den Detail-Informationen ist unter Aktionen das Eintragen in eine Veranstaltung möglich.

  • link-extern Further help
You are not logged in.

Deutschland postmigrantisch - aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen

General information

Semester SS 2019
Home institute Vergleichende Politikwissenschaft
Courses type Seminar in category Teaching
First appointment Wed , 24.04.2019 17:30 - 19:00, Room: 3066 Gebäude D
Hauptunterrichtssprache deutsch

Lecturers

Times

Wednesday: 17:30 - 19:00, weekly (from 24/04/19)

Course location

3066 Gebäude D

Fields of study

Comment/Description

Die Veranstaltung wird von Sina Hörl angeboten.

Obwohl Menschen aus anderen Ländern nicht erst seit der sogenannten ‚Flüchtlingskrise' im Jahr 2015 nach Deutschland einwandern, setzte die Selbstbeschreibung Deutschlands als Einwanderungsland verhältnismäßig spät ein. So wurden wichtige Reformen verpasst und die Bundesrepublik muss in Sachen Migrations- und Integrationspolitik nachjustieren.

Das Seminar nähert sich der gegenwärtigen Debatte um Migration über die Frage nach gesellschaftlicher Zugehörigkeit, Teilhabe und Anerkennung an. Hierfür werden im Seminar zunächst klassische Integrationstheorien behandelt; sowie im Anschluss alternative Ansätze wie beispielsweise der Transnationalismus. Anschließend erarbeiten wir inwiefern sich das Selbstverständnis einer Gesellschaft auch immer in Abgrenzung zu etwas Anderem konstituiert. Wer oder was in Deutschland als zugehörig und was als nicht-zugehörig gilt, damit beschäftigt sich das Seminar im letzten Block.

Registration mode

After enrolment, participants will manually be selected.

Nutzer/-innen, die sich für diese Veranstaltung eintragen möchten, erhalten nähere Hinweise und können sich dann noch gegen eine Teilnahme entscheiden.

attendance

Current number of participants 23
expected number of participants 30