Digicampus
Seminar: Konflikte reflexiv bearbeiten - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird online/digital abgehalten.

General information

Subtitle Interdisziplinäre MA-Veranstaltung gemeinsam mit dem Fach Musiktherapie
Course number 040302-0004
Semester SS 2018
Current number of participants 16
expected number of participants 12
Home institute Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Friedens- und Konfliktforschung
participating institutes Leopold Mozart Zentrum
Courses type Seminar in category Teaching
First date Tue , 17.04.2018 15:45 - 17:15, Room: 2118a Gebäude D (Kapazität: 6 Studierende)
Type/Form MA-Veranstaltung für Vertiefungs-/Methodenmodule
Participants MA-Studierende der Studiengänge:
- Sozialwissenschaftliche Konfliktforschung
- Musiktherapie
- Sozialwissenschaften: Konflikte in Politik und Gesellschaft
Learning organization Die Seminarsitzungen in den ersten Wochen des Semesters (Seminar-Beginn in der zweiten Vorlesungswoche) dienen der Vorbereitung der Blockveranstaltung am 11./12.5., die den Kern des Seminars bildet. In den Seminarsitzungen im zweiten Teil des Semesters wird die Erstellung der Hausarbeiten begleitet.
Performance record Portfolioprüfung, die umfasst:
- Kurzpapiere zur Vorbereitung der Blockveranstaltung
- Mündliche Beiträge bei der Blockveranstaltung
- Hausarbeit zu einer mit dem Dozenten abgesprochenen Fragestellung
Abgabetermin für das Portfolio: 13. August 2018
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird online/digital abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch
ECTS points 5 / 9

Course location / Course dates

2118a Gebäude D (Kapazität: 6 Studierende) Tuesday: 15:45 - 17:15, weekly (from 17/04/18) (8x)
(Leopold-Mozart-Zentrum, Maximilianstraße) Friday. 11.05.18 09:30 - 21:00
Saturday. 12.05.18 09:30 - 13:00
n.a Thu , 05.07.2018 10:00 - 11:30

Module assignments

Comment/Description

Konflikte sind einer der interessantesten Gegenstände der Sozialwissenschaften: sie sind u.a. Kennzeichen bzw. Motor gesellschaftlicher Entwicklung, Modus wissenschaftlicher Kommunikation und Herausforderung des individuellen Lebens in der sozialen Interaktion, von Partnerschaften über Lehr-/Lernsituationen bis hin zur Großgruppen-Integration.
Wie können Sozialwissenschaftler*innen ihre theoretischen Konflikt-Kompetenzen im persönlichen Umgang mit Konflikten - also reflexiv - nutzen? Diese Frage wird in diesem Seminar interdisziplinär in Zusammenarbeit mit dem Fach Musiktherapie bearbeitet. Im Zentrum steht die Selbstbeobachtung des eigenen Umgangs mit Konflikten, bezogen auf (zu initiierende) gesellschaftliche Konflikte, den Umgang mit wissenschaftlichen Konflikten und vor allem die Reflexion der individuellen Umgangsweisen mit sozialen Konflikten. Dafür wird in diesem interdisziplinären Seminar auch auf musiktherapeutische Methoden der Selbstbeobachtung zurückgegriffen. Dies erfolgt im Rahmen einer Block-Veranstaltung am Freitag/Samstag, 11./12. Mai (ganztägig!), die konstitutiver Teil der Lehrveranstaltung ist.

Admission settings

The course is part of admission "Anmeldung gesperrt (global)".
Settings for unsubscribe:
  • Admission locked.

Registration mode

After enrolment, participants will manually be selected.

Die Zulassung zum Seminar erfolgt in der ersten Seminarsitzung