Digicampus
Seminar: Analyse, Evaluation und Entwicklung digitaler Bildungsmedien für den Unterricht - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird als Hybrid/gemischt abgehalten.

General information

Course name Seminar: Analyse, Evaluation und Entwicklung digitaler Bildungsmedien für den Unterricht
Semester WS 2022/23
Current number of participants 10
maximum number of participants 20
Home institute Digitale Medien
participating institutes Pädagogik (Lehrstuhl)
Courses type Seminar in category Teaching
First date Tue., 18.10.2022 15:45 - 17:15, Room: 3066 Geb. D (11 Pl. | mit Maske 25 Pl.)
Participants Das Seminar richtet sich vor allem an Studierende der Erweiterung Medienpädagogik (ZLB-1003, Modulteil a), die an einer bereichsspezifischen Vertiefung ihrer medienerzieherischen Kenntnisse und Kompetenzen interessiert sind, setzt aber keine besonderen Vorkenntnisse oder Grundlagenveranstaltungen voraus. Sie steht deshalb allen interessierten Studierenden im Lehramt offen.
Pre-requisites Die Bereitschaft zu selbstgesteuertem Arbeiten sowie zur aktiven und verlässlichen Mitarbeit in Kleingruppen wird allerdings vorausgesetzt.
Learning organisation In diesem Seminar wechseln sich synchrone (ZOOM-Meetings und Präsenztermine) und asynchrone (Selbststudium mit Online-Materialien) Arbeitsphasen ab. Die genauen Termine finden Sie im Ablaufplan bzw. werden in der ersten Sitzung endgültig festgelegt.
Performance record Studierende der pädagogischen Qualifikation "Medienpädagogik" legen zum Erwerb des Leistungsnachweises eine Portfolioprüfung für das Modul ZLB 1003, Modulteil a, ab.
Das Seminar bietet die Möglichkeit, den gemäß LPO I (§ 115, (2), 2, b) vorgesehenen Nachweis der erfolgreichen Teilnahme an einer Lehrveranstaltung zur Mediendidaktik zu erwerben.
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird als Hybrid/gemischt abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch
Literaturhinweise Baumert, Jürgen; Kunter, Mareike (2006): Stichwort: Professionelle Kompetenz von Lehrkräften. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 9 (4), S. 469-520.

Dorgerloh, Stephan; Wolf, Karsten D. (Hg.) (2020): Tutorials – Lernen mit Erklärvideos. Weinheim: Beltz.

Fey, Carl-Christian (2015): Kostenfreie Online-Lehrmittel. Eine kritische Qualitätsanalyse. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Fey, Carl-Christian; Matthes, Eva (Hrsg.) (2018): Das Augsburger Analyse- und Evaluationsraster für analoge und digitale Bildungsmedien (AAER). Grundlegung und Anwendungsbeispiele in interdisziplinärer Perspektive. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Findeisen, Stefanie; Horn, Sebastian; Seifried, Jürgen (2019): Lernen durch Videos – Empirische Befunde zur Gestaltung von Erklärvideos. In: MedienPädagogik 19, S. 16–36. DOI: 10.21240/mpaed/00/2019.10.01.X.

Fischer, Christian (2017): Pädagogischer Mehrwert? Digitale Medien in Schule und Unterricht. Münster u. New York: Waxmann.

Matthes, Eva; Heiland, Thomas; Meyer, Anna-Maria; Neumann, Dominik (2017): Das Augsburger Projekt „Förderung der Lehrerprofessionalität im Umgang mit Heterogenität (LeHet)“ – die Rolle digitaler Bildungsmedien. In: DDS – Die Deutsche Schule 109 (2), S. 163–174.

Matthes, Eva; Schütze, Sylvia (2017): Heterogenität und Bildungsmedien. Einleitung. In: Bente Aamotsbakken/Eva Matthes/Sylvia Schütze (Hrsg.): Heterogenität und Bildungsmedien. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 9 - 23.

Tulodziecki, Gerhard; Herzig, Bardo; Grafe, Silke (2021): Medienbildung in Schule und Unterricht. Grundlagen und Beispiele. 3. Aufl. Bad Heilbrunn: Klinkhardt
Miscellanea Bitte bringen Sie ein digitales Endgerät (Laptop, Tablet etc.) zu den Präsenzsitzungen mit.
ECTS points 2-5, je nach Modul(teil)prüfung

Comment/Description

Moderner Unterricht beinhaltet zunehmend den Einsatz digitaler Bildungsmedien. Viele davon sind mittlerweile sowohl kostenpflichtig als auch kostenfrei im Internet zu beziehen. Doch wie steht es um die Güte dieser "digitalen Bildungsmedien"? Was sind ihre Potenziale und Grenzen für den Einsatz in Schule und Unterricht? Wie werden diese professionell produziert? Mit dieser Veranstaltung verfolgen wir das übergreifende Ziel, Ihre Professionalität im Umgang mit digitalen Bildungsmedien zu stärken: Im Rahmen dieses Seminars werden exemplarische Angebote vor allem aus pädagogischer und mediendidaktischer Sicht kritisch unter die Lupe genommen und auf ihre Heterogenitätssensibilität analysiert. Sie bekommen praktische Tipps und Tools an die Hand, die Ihnen bei der Bewertung, beim Einsatz und bei der Produktion von digitalen Bildungsmedien helfen können.

***Diese Lehrveranstaltung ist Teil des interdisziplinären Projekts „Förderung der Lehrerprofessionalität im Umgang mit Heterogenität (LeHet)“ der Universität Augsburg (Mehr erfahren: https://www.uni-augsburg.de/projekte/lehet/). Das Projekt wird im Rahmen der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.***

Admission settings

The course is part of admission "Beschränkte Teilnehmendenanzahl: Einführung in die Mediendidaktik und didaktisches Design mit Learning Management Systemen (über VHB!)".
The following rules apply for the admission:
  • The enrolment is possible from 05.09.2022, 06:00 to 10.10.2022, 12:00.
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats in the affected courses have been assigned at 12.10.2022 on 06:00. Additional seats may be available via a wait list.