Current page:
Seminar: Corporate Digital Responsibility (Seminar) - Details

  • Detaillierte Informationen über die Veranstaltung werden angezeigt, wie z.B. die Veranstaltungsnummer, Zuordnungen, DozentInnen, TutorInnen etc. In den Detail-Informationen ist unter Aktionen das Eintragen in eine Veranstaltung möglich.

  • link-extern Further help
You are not logged in.

Lehrveranstaltung wird online/digital abgehalten. Online/Digitale Veranstaltung Corporate Digital Responsibility (Seminar)

General information

Semester WS 2019/20
Home institute Prof. Dr. Erik E. Lehmann - Unternehmensführung und Organisation
Courses type Seminar in category Teaching
First appointment Mon , 14.10.2019 12:00 - 13:00, Room: (J / 1601)
Learning organization Seminar zur Teilnahme am deutschlandweiten CDR-Hochschulprojekt.

- Wirtschaftswissenschaftler, Juristen, Techniker, Entwickler, Soziologen, Kommunikations- und Informationswissenschaftler ? die Liste ist endlos ? finden im Berufsalltag zusammen, arbeiten tagtäglich zusammen und finden doch oft nicht eine gemeinsame Sprache
- Dabei entwickeln sie Produkte und Dienstleistungen, organisieren Unternehmen, suchen nach Strategien und neuen Talenten, verständigen sich über ihre unternehmerischen Ziele etc.
- Doch bisher werden die ethischen und sozialen Implikationen durch den Einsatz von neuen, digitalen Technologien dabei wenig in den einzelnen Bereichen berücksichtigt, gemeinsam evaluiert und letztlich ein gemeinsames Zielbild entwickelt
- Dieses Bewusstsein ist aber notwendig, um erfolgreich und verantwortungsvoll das Unternehmen von morgen gestalten zu können
- Bisher beinhalten die klassischen Ausbildungswege in den Wirtschaftswissenschaften, Ingenieurswissenschaften, Informatik, Physik, Jura, Soziologie usw. keine Berufsethik oder vermitteln Methodenwissen zur Reflexion und Evaluation über die Auswirkungen, die der Einsatz von neuen digitalen Technologien hervorruft
- Wenn neue digitale Technologien eingesetzt oder entwickelt werden, gilt es nicht nur technische Fragen zu klären, sondern auch die gesellschaftlichen und normativen Fragestellungen zu berücksichtigen
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird online/digital abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch

Lecturers

Tutor

Times

Appointments on Monday. 14.10. 12:00 - 13:00, Monday. 02.12. 23:59

Course location

(J / 1601) Monday. 14.10. 12:00 - 13:00
(Per Mail an Ihren Betreuer) Monday. 02.12. 23:59

Fields of study

Comment/Description

Corporate Digital Responsibility

Besonders im Fokus stehen dabei neben uns Individuen und der Politik auch Unternehmen. Denn sie gestalten mit ihren digitalen Produkten und Dienstleistungen die Gesellschaft mit, lösen erhebliche gesellschaftliche Veränderungen aus und sind maßgeblicher Treiber unseres technologischen Fortschritts. Und auch wenn der Gesetzgeber Weichen stellt, sind seine Regulierungsmöglichkeiten durch die extrem schnellen (technologischen) Entwicklungen teils in Frage gestellt.
Damit die digitale Transformation gelingen kann, muss also auch die Wirtschaft selbst Verantwortung übernehmen und nachhaltig Vertrauen aufbauen.
Unternehmen müssen im Sinne einer Corporate Digital Responsibility (CDR) handeln - CDR beschreibt dabei die Verantwortung von Unternehmen im und durch den digitalen Wandel.

Doch wie sieht CDR konkret und in der Praxis aus?
Es fehlt bislang in vielen Bereichen an einem allgemein akzeptierten und praxisrelevanten Rahmen und Best Practices, an denen sich EntscheiderInnen und Unternehmen orientieren können. Das wollen wir ändern!

Die Challenge:
Ziel der Challenge ist es, Unternehmen bei einer verantwortungsvollen Gestaltung der digitalen Transformation zu unterstützen, indem Chancen, Risiken und Handlungsempfehlungen sowie Leitprinzipien von den Führungskräften von morgen erarbeitet werden.
Es gilt, die durch die Digitalisierung aufkommenden Fragen und Handlungsfelder von Unternehmen zu analysieren, das Prinzip der CDR weiter auszuarbeiten und unsere Digitale Zukunft nachhaltig zu gestalten!
Wir wollen eine umfassende und gleichzeitig praxisrelevante Betrachtung des Themas CDR vorantreiben. Die Erarbeitung erfolgt deshalb anhand von konkreten und realen Herausforderungen.
Reale Cases, realer Impact!
Insgesamt stehen euch einige Use Cases zu Verfügung. Ihr könnt frei entscheiden, welchen ihr bearbeiten wollt. Alles Weitere findet ihr unter diesem Link:

https://app.ekipa.de/challenges/digital-future/brief

Ganz wichtig: Ziel ist es, einen umfassenden Blick auf die Use Cases zu werfen - und somit aus verschiedenen Disziplinen heraus zu arbeiten.

Also egal, ob du aus dem Bereich der Wirtschaft, der Soziologie, der Ethik, des Rechts, der Technik oder der Informatik kommst:
Bis zum 02. Dezember gilt es, dein Team zu finden, euch einen Use Case vorzunehmen und uns mit eurer innovativen Ausarbeitung zum Thema CDR davon zu überzeugen, dass ihr in der Lage seid, die digitale Zukunft zu gestalten!

Bis zum 02.12.2019 um 23.59 Uhr sind folgende Dokumente an "richard.maurice.feldkirchner@student.uni-augsburg.de" zu schicken:
- Ein Dokument mit eurer inhaltlichen Ausarbeitung (min 1500 bis max 4500 Zeichen). Dieses sollte auf Basis der gegebenen Leitfragen und Use-Case spezifischen Fragen zwei Teile beinhalten - einen Analyseteil und einen Ableitungsteil.
- Ein Dokument mit einer Teamvorstellung (max 2000 Zeichen).
- Eine innovative Präsentation (z.B. eine Powerpoint (Umfang 10-12 Slides) oder ein Film (MP4, nicht länger als 5 Minuten)), die das Whitepaper verdeutlicht.

Die ersten beiden Dokumente müssen ebenfalls auf die Plattform hochgeladen werden.

Für die Bewerbung am Seminar, schickt ihr bitte bis zum 18.10.2019 um 23.59 Uhr eine kurze E-Mail an "richard.maurice.feldkirchner@student.uni-augsburg.de" mit
- eurer bisherigen Anzahl an LP in eurem Master und
- eurer bisherigen Anzahl an Fachsemestern in eurem Master

Die Zuteilung in Gruppen aus 3-6 Personen erfolgt über die Plattform im Link.

attendance

Current number of participants 32