Digicampus
Advanced seminar: Ethik der Stadt. Wandel urbaner Räume zwischen Klimaschutz und Tradition (M.A. und vertieftes Lehramt) - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird online/digital abgehalten.

Course location / Course dates

n.a Monday: 14:15 - 15:45, weekly

Module assignments

Comment/Description

Prüfungsform: Hausarbeit, Umfang: ca. 25 Seiten

Der Klimawandel ist nicht zu stoppen. Mindern lässt er sich durch Maßnahmen, mit denen CO2-Emmissionen eingespart werden können. Jedoch werden alle Abschwächungsversuche nicht ausreichen, um ihn aufzuhalten. Folglich müssen Strategien entwickelt werden, die Leben in und mit der Erderwärmung ermöglichen, eventuell sogar einen Nutzen daraus ziehen. Besonders die urbanen Räume, in denen seit 2008 über die Hälfte aller Menschen wohnen, sollten, ja, müssen dem Unausweichlichen aktiv begegnen.
Beide Resilienz-Strategien – mitigation and adaptation of climate change – werden urbane Räume und das soziale Leben in ihnen ähnlich stark verändern wie in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts die Industrialisierung, deren fossile Energiebasis zum anthropogen verursachten Klimawandel führte.
Absehbare Konflikte sowie intensive Aushandlungsprozesse entstehen während dieses urbanen Wandels zwischen Ökonomie und Ökologie, Umwelt- und Klimaschutz, Klimaschutz und Denkmalkult, (tradierter) kultureller, mitunter ideologisch-toxischer Produktion und sozialer zeitgemäßer Bedarfe, Mobilität und räumlicher Gebundenheit.
Kurzum: Klimaschutz und Klimaanpassung werfen die Frage auf „In welcher Stadt wollen, können wir und müssen wir leben?“. Mannigfaltigen Bestand gilt es zu erfassen und zu analysiere, andererseits zu entscheiden, welche Formen der Anpassung erfolgen können oder sollen.
Die Themen des Seminars beschäftigen sich mit Fallbeispielen zu Stadtentwicklungsprozessen in Bayern und Baden-Württemberg sowie internationale Vergleichsmomente.

Z. B. Göppingen, Konversion der Böhringer-Werke; Kempten Weberei- und Spinnerei; Memmingen, Bahnhofsviertel; Nördlingen, Ankerbräugelände; Augsburg Haunstetten; Nürnberg The Q, Auf AEG; Kopenhagen, Entwürfe von Gehl-People, etc.

Bitte melden Sie sich am Lehrstuhl für Europäische Regionalgeschichte (Dr. Lindl) an.

Admission settings

The course is part of admission "Reguläre Studenten/Zeitgesteuert+Teilnehmerbeschränkung/SoSe_21".
Settings for unsubscribe:
  • The enrolment is possible from 01.03.2021, 08:00 to 05.04.2021, 23:59.
  • This setting is active from 01.03.2021 00:00 to 05.04.2021 00:00
    The following conditions must be met for enrolment:
    Semester of study at least 2
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats in these courses will be assigned at 07.04.2021, 08:00. Addional seats may be added to a wait list.