Digicampus
Advanced seminar: Griechischer Kult - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird in Präsenz abgehalten.

General information

Semester SS 2022
Current number of participants 9
expected number of participants 15
Home institute Klassische Archäologie
Courses type Advanced seminar in category Teaching
Preliminary discussion Tue , 26.04.2022 15:45 - 17:15
Next date Thu , 04.08.2022 09:00 - 18:00, Room: (D, 2129)
Learning organization Hauptseminar: Workload = 8 LP (entspricht: 240 Stunden):
- 30 Stunden: Teilnahme an den Sitzungen
- 15 Stunden: Vor- und Nachbereitung der Sitzungen
- 15 Stunden: Lektüre von Primär- und Sekundärliteratur
- 90 Stunden: Erbringung von Studienleistungen
- 90 Stunden: Erstellung bzw. Vorbereitung der Modulprüfungsleistung
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird in Präsenz abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch
Literaturhinweise L. Bruit Zaidman – P. Schmitt Pantel, Die Religion der Griechen. Kult und Mythos (München 1994); L. Bruit Zaidman, Die Töchter der Pandora. Die Frauen in den Kulten der Polis, in: P. Schmidt Pantel (Hrsg.) Geschichte der Frauen I. Antike (Frankfurt a. M. 1993) 375–415; M. Dillon, Girls and Women in Classical Greek Religion (London 2002); R. Lindner, Priesterinnen. Bildzeugnisse zum griechischen Götterkult, in: E. Klinger u.a. (Hrsg.), Geschlechterdifferenz, Ritual und Religion (Würzburg 2003) 53–78; B. Goff, Citizen Bacchae. Women’s Ritual Practice in Ancient Greece (Berkeley 2004); J. B. Connelly, Portrait of a Priestess. Women and Ritual in Ancient Greece (Princeton 2007); F. M. K. Kähler, Frauen und Mädchen im Kult. Priesterinnen und weibliches Kultpersonal in Athen und Attika von der archaischen Zeit bis zur Spätklassik. Dissertation Wien, elektronische Publ. 2013 (DOI: 10.25365/thesis.30680).
ECTS points 8

Course location / Course dates

(D, 2129) Tuesday. 26.04.22 15:45 - 17:15
Thursday. 04.08.22 - Friday. 05.08.22 09:00 - 18:00

Module assignments

Comment/Description

Im antiken Griechenland war Kult, wie Religion überhaupt, integraler Bestandteil des täglichen Lebens. Die Forschung spricht hier vom Konzept der embedded religion. Kinder beiderlei Geschlechts wurden von klein auf mit den Mythen und Kulten der zahlreichen Götter und Göttinnen bekannt gemacht. Für den weiblichen Teil der Bevölkerung, der von Bürgerrecht und politischer Teilhabe weitgehend ausgeschlossen war, bot die Teilnahme an Kulten eine Möglichkeit der Partizipation: das sog. Kultische Bürgerrecht. Im Hauptseminar sollen anhand von Fallbeispielen die verschiedenen Möglichkeiten weiblicher Partizipation aufgezeigt werden: Feste für Kleinkinder beiderlei Geschlechts; Initiationsriten oder Wettkämpfe allein für Mädchen; kultische Rollen für Mädchen in den großen Kulten der Polis; wichtige Priesterinnenämter wie das der Pythia in Delphi oder der Athena Polias in Athen; reine Frauenkulte wie die Thesmophorien; Riten bei Hochzeit und Geburt; die wichtige Rolle der Frauen im Totenkult; die Selbstdarstellung von Priesterinnen und anderen weiblichen cult agents.
Lernziele: 1. Überblick über Religiosität im antiken Griechenland und über die Rolle, die Frauen und Mädchen darin spielten 2. Verständnis für Theorien und Fragen der archäologischen und religionswissenschaftlichen Forschung zum Thema sowie der Gender Studies 3. Erarbeiten eines spezifischen Aspekts anhand von Referat und Hausarbeit

Admission settings

The course is part of admission "Zeitgesteuerte Anmeldung: Griechischer Kult".
Settings for unsubscribe:
  • The enrolment is possible from 14.03.2022, 00:00 to 01.05.2022, 23:59.