Current page:
Pflichtvorlesung: Christologie - Details

  • Detaillierte Informationen über die Veranstaltung werden angezeigt, wie z.B. die Veranstaltungsnummer, Zuordnungen, DozentInnen, TutorInnen etc. In den Detail-Informationen ist unter Aktionen das Eintragen in eine Veranstaltung möglich.

  • link-extern Further help
You are not logged in.

Christologie

General information

Course number 01 046
Semester SS 2019
Home institute Dogmatik
Courses type Pflichtvorlesung in category Teaching
First appointment Tue , 23.04.2019 11:45 - 12:30, Room: (D 1088)
Participants Diplom
Magister Theologiae
Bachelor of Arts / Nebenfach Kath. Theologie
Hauptunterrichtssprache deutsch

Lecturers

Times

Monday: 14:00 - 15:30, weekly (from 29/04/19)
Tuesday: 11:45 - 12:30, weekly (from 23/04/19)

Course location

(D 1088)

Fields of study

Comment/Description

„Jesus Christus ist der Herr“ – „Gott hat ihn von den Toten auferweckt“: Das ist das Fundament des ganzen christlichen Glaubens und das Zentrum, von dem aus sich die umfassenden Symbola der Kirche gebildet haben.
Unsere Vorlesung wird sich vor allem den verschiedenen systematischen Erklärungsmodellen für die Menschwerdung Gottes in Jesus von Nazareth und das Erlösungshandeln Gottes zuwenden, das im Paschamysterium Christi seinen Höhepunkt findet.

Literatur:
- Dassmann, Ernst, Kirchengeschichte II/2. Theologie und innerkirchliches Leben bis zum Ausgang der Spätantike, Stuttgart 1999.
- Hoping, Helmut, Einführung in die Christologie, 2. Auflage Darmstadt 2010.
- Hünermann, Peter, Jesus Christus, Gottes Wort in der Zeit, 2. Auflage Münster 1997.
- Menke, Karl-Heinz, Jesus ist der Sohn. Denkformen und Brennpunkte der Christologie, Regensburg 2008.
- Ohlig, Karl Heinz, Christologie 1/2 = Beinert, Wolfgang (Hg.), Texte zur Theologie 4,1-2, Graz (u.a.) 1989.

admission settings

The course is part of admission "SoSe 2019 Vorlesungen".
Settings for unsubscribe:
  • Enrollment possible from 12.03.2019, 07:00 to 02.05.2019, 12:00.

attendance

Current number of participants 30