Digicampus
introductory seminar course: Social Media? Kommunikationskultur und Medialität in der Frühen Neuzeit (3-stündig) - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird online/digital abgehalten.

General information

Course number 07
Semester SS 2021
Current number of participants 18
maximum number of participants 20
Home institute Geschichte der Frühen Neuzeit
Courses type introductory seminar course in category Teaching
First date Tue , 20.04.2021 14:15 - 16:30
Performance record im Rahmen der Modulgesamtprüfung (Prüfungsordnungen ab WiSe 2012/13)
Prüfung: Seminararbeit
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird online/digital abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch
Literaturhinweise Burkhardt, Johannes/ Werkstetter, Christine (Hrsg.), Kommunikation und Medien in der Frühen Neuzeit (Historische Zeitschrift. Beihefte, 41), München 2005.
Würgler, Andreas, Medien in der Frühen Neuzeit (Enzyklopädie deutscher Geschichte, 85), 2., durchges. Aufl., München 2013.
Miscellanea Digital-synchrone Veranstaltung
Sprechstunde: nach Absprache
ECTS points siehe Modulhandbuch

Course location / Course dates

n.a Tuesday: 14:15 - 16:30, weekly

Module assignments

Comment/Description

Von Gutenbergs Buchdruck über die ersten Zeitungen um 1600 bis hin zu den „Massenmedien“ der Aufklärungszeit – die Frühe Neuzeit war geprägt von medialen Umbrüchen. Immer mehr Menschen hatten Zugang zu Informationen und konnten über die Nutzung von Medien an der Aushandlung sozialen und politischen Wissens teilnehmen. Was waren also die typischen Medien der Frühen Neuzeit und wer konnte sie nutzen? Wie veränderten die neuen Medien die Kommunikationsformen vormoderner Gesellschaften? Und wie trugen Medien zur Entstehung einer (politischen) Öffentlichkeit bei?
Diese Fragen sollen in diesem Proseminar anhand von unterschiedlichsten (gedruckten wie handschriftlichen) Medientypen diskutiert werden: am Beispiel von Fuggerzeitungen, Flugblättern, Volkskalendern, Korrespondenznetzwerken, Periodika der Aufklärungszeit, aber auch von Publikationen des wachsenden transnationalen Buchmarkts. Im Mittelpunkt stehen somit verschiedene Kommunikationsräume: Fürstenhöfe und aufklärerische Salons ebenso wie dörfliche und städtische Öffentlichkeiten. Auf diese Weise soll der Vielfalt der frühneuzeitlichen Medienlandschaft Rechnung getragen werden. Neben medientheoretischen Fragen werden dabei insbesondere die an der Produktion und Rezeption von Medien beteiligten Akteure und Institutionen beleuchtet.
Das Proseminar findet dreistündig statt: die dritte Proseminarstunde mit propädeutischen Inhalten ist für Erstsemester verpflichtend und wird im Anschluss an den inhaltlichen Teil abgehalten.
Wegen der anhaltenden Kontaktbeschränkungen der Corona-Pandemie wird das Seminar digital stattfinden. Details zum Ablauf und den erforderlichen Tools werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Admission settings

The course is part of admission "FNZ_SoSe2021_PS_teilnahmebeschr._zeitgest._Prio_Fachsemester ist 1".
Die endgültige Platzvergabe erfolgt in der ersten Sitzung - nehmen Sie unbedingt an dieser teil oder entschuldigen sich im Fall einer Verhinderung per E-Mail bei Ihrer Dozentin.
Bitte tragen Sie sich selbst aus der/den von Ihnen gewählten Veranstaltung(en) der Frühen Neuzeit aus, falls Sie keinen Platz mehr in diesen benötigen.
Settings for unsubscribe:
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats in these courses will be assigned at 16.04.2021, 02:00. Addional seats may be added to a wait list.
  • This setting is active from 13.04.2021 08:00 to 15.04.2021 23:59
    It is allowed to enrol to max. 1 courses in this admission.
  • This setting is active from 13.04.2021 08:00 to 15.04.2021 23:59
    The following conditions must be met for enrolment:
    Semester of study is 1
  • The enrolment is possible from 13.04.2021, 08:00 to 15.04.2021, 23:59.
Assignment of courses: