Digicampus
Proseminar mit Übung: Mehrdeutigkeit – Betrachtung aus Perspektive der Literaturwissenschaften und der Mehrsprachigkeitsdidaktik (Aufbaumodul MuD 5/IKS 2, LeHet) - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird in Präsenz abgehalten.

General information

Course number 21E/22B
Semester SS 2022
Current number of participants 13
maximum number of participants 15
Home institute Deutsch als Zweit- und Fremdsprache und seine Didaktik
Courses type Proseminar mit Übung in category Teaching
Next date Fri , 08.07.2022 14:00 - 15:30, Room: (D, 2004)
Pre-requisites Erfolgreicher Abschluss der Basismodule MUD und IKS
Performance record wissenschaftliche Hausarbeit
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird in Präsenz abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch
Miscellanea Modul
DAF-2301 (7 LP)
DAF-2302 (5 LP)
DAF-2303 (4 LP)
DAF-2304 (10 LP)
ECTS points 10 ,7, 5, 4, je nach Studiengang

Course location / Course dates

(D, 2004) Friday: 14:00 - 15:30, weekly (14x)
Friday: 15:45 - 17:15, weekly (14x)

Fields of study

Module assignments

Comment/Description

Das kooperative Seminar des Lehrstuhl Deutsch als Zweit-/Fremdsprache und seine Didaktik und der Professur für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft (Ethik) befasst sich mit den Potenzialen und Herausforderungen von Mehrdeutigkeit aus Perspektive der Literaturwissenschaften und der Mehrsprachigkeitsdidaktik. Als ‚mehrdeutig‘ werden Worte und Sprache bezeichnet, die mehrere Bedeutungen zulassen und infolgedessen auch missverständlich sein können (vgl. Duden). Für literarische Texte gilt die Mehrdeutigkeit als ein Wesensmerkmal; es gibt nicht die eine richtige Interpretation. Sprache und Texte sind mehrdeutig. Was passiert nun, wenn wir uns im Bereich der Mehrsprachigkeit bewegen? Wird die Mehrdeutigkeit infolgedessen potenziert? Können gerade mehrsprachige Medien die Schwierigkeiten von mehrdeutiger Sprache im Kontext von Sprachenlernen abbilden? Wie kann die Mehrdeutigkeit von Literatur vermittelt werden? Lässt sich eine Offenheit gegenüber Mehrdeutigkeit fördern?

Die Teilnehmenden setzen sich mit einschlägiger Literatur zum Thema auseinander und werden dann zu einer kritischen Analyse ausgewählter mehrsprachiger Textbeispiele (Bilderbuch, Kinder-/Jugendliteratur) angeleitet. Im Fokus stehen dabei auch der Zusammenhang von Literatur und Migration sowie eine Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten und Schwierigkeiten die mit dem Einsatz von mehrsprachigen Medien (Texte, digitale Medien, Filme bzw. Serien) im Unterricht einhergehen.

***Diese Lehrveranstaltung ist Teil des interdisziplinären Projekts „Förderung der Lehrerprofessionalität im Umgang mit Heterogenität (LeHet)“ der Universität Augsburg (Mehr erfahren: https://www.uni-augsburg.de/de/forschung/projekte/lehet/ ). Das Projekt wird im Rahmen der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.***

Admission settings

The course is part of admission "DaZDaF: Aufbaumodule".
Liebe Studierende,

sollten Sie keinen Platz in einem der Aufbaumodule erhalten haben, so wenden Sie sich bitte im Sinne einer Härtefallregel umgehend an die dafür zuständigen Dozentinnen.

Ihr DaZ/DaF-Didaktik-Team
Settings for unsubscribe:
  • It is allowed to enrol to max. 1 courses in this admission.
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats in these courses will be assigned at 20.04.2022, 08:00. Addional seats may be added to a wait list.
  • The following categories of persons are preferred during seat allocation:
    • Subject is Deutsch als Zweit- und Fremdsprache und Interkulturelle Kommunikation (242 persons)
    • Semester of study at least 2 (20556 persons)

    Higher semesters will be preferred.
  • The enrolment is possible from 14.03.2022, 08:00 to 18.04.2022, 23:59.
Assignment of courses: