Current page:
Hauptseminar: ‚Internationale der Nationalisten’. Nation als europäischer Diskurs und europäische Handlungsoption im 19. Jahrhundert - Details

  • Detaillierte Informationen über die Veranstaltung werden angezeigt, wie z.B. die Veranstaltungsnummer, Zuordnungen, DozentInnen, TutorInnen etc. In den Detail-Informationen ist unter Aktionen das Eintragen in eine Veranstaltung möglich.

  • link-extern Further help
You are not logged in.

Lehrveranstaltung wird online/digital abgehalten. Online/Digitale Veranstaltung ‚Internationale der Nationalisten’. Nation als europäischer Diskurs und europäische Handlungsoption im 19. Jahrhundert

General information

Semester SS 2019
Home institute Europäische Kulturgeschichte
Courses type Hauptseminar in category Teaching
First appointment Wed , 24.04.2019 10:00 - 11:30
Participants Bitte tragen Sie sich in die Teilnehmerliste ein, die in der ersten Sitzung herumgehen wird, damit Ihr Platz nicht anderweitig vergeben wird. Sollten Sie verhindert sein, nehmen Sie Kontakt mit der Dozentin auf.
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird online/digital abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch
Literaturhinweise Einführende Lektüre:

Siegfried Weichlein: Nationalbewegungen und Nationalismus in Europa, Darmstadt 2006.

Lecturers

Times

Wednesday: 10:00 - 11:30, weekly (from 24/04/19)

Course location

(1087 D)

Fields of study

Comment/Description

Die zunehmend unüberschaubare Forschung zu Nation und Nationenbildung hat zu Recht herausgestellt, in welchem Maße ‚Nation’ im 19. Jahrhundert zu einer Leitkategorie avanciert. Die Konzentration auf die je spezifischen theoretischen und praktischen Bemühungen um eine eigene Nation, etwa in Griechenland, in Polen, in der Schweiz, in Italien oder in Deutschland, hat jedoch nicht selten den Blick verstellt für die internationale Dimension nationalistischer Bestrebungen. Der durch den Freiheitskampf der Griechen genährte Philhellenismus, die weite Teile Europas erfassende Polenbegeisterung der 1830er Jahre, die engen Beziehungen zwischen deutschen und schweizerischen Verfechtern eines politischen Liberalismus bzw. Radikalismus oder die Solidaritätsbekundungen fortschrittlich gesinnter Europäer für Giuseppe Mazzinis ‚Giovine Italia’ und Giuseppe Garibaldis Kampf um ein geeintes Italien machen deutlich, dass wir mit Blick auf das 19. Jahrhundert von einer ‚Internationale der Nationalisten’ sprechen können. Wie diese sich konkret gestaltete, aber auch und vor allem wie sie sich historisch begründen lässt – diese Fragen sollen im Zentrum des Seminars stehen, das zugleich einen Blick in zentrale, gegenwärtig wieder aktuelle Probleme des Themas ‚Nation’ einführt.

admission settings

The course is part of admission "Anmeldung gesperrt (global)".
Settings for unsubscribe:
  • Admission locked.

attendance

Current number of participants 4
expected number of participants 25