Digicampus
Seminar: Erziehung nach Auschwitz, heute (DID) - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird online/digital abgehalten.

General information

Course name Seminar: Erziehung nach Auschwitz, heute (DID)
Semester SS 2016
Current number of participants 4
maximum number of participants 25
Home institute Didaktik der Geschichte
Courses type Seminar in category Teaching
First date Wed., 20.04.2016 15:45 - 17:15, Room: (D 2005)
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird online/digital abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch

Course location / Course dates

(D 2005) Wednesday: 15:45 - 17:15, weekly (13x)

Module assignments

Comment/Description

Diese Veranstaltung ist ausschließlich für Studierende der Lehrämter, nicht für MaFVW!
Dieses wird durch eine fehlerhafte Verknüpfung angezeigt und ist unzutreffend.

Die Anzahl der frei zu vergebenden Plätze in diesem Seminar ist leider begrenzt, weil Studierende, die im zurückliegenden Semester abgewiesen werden mussten, in diesem Semester einen bevorzugten Anspruch auf einen Platz erhalten.
Wenn Sie einen bestätigten Platz in der Veranstaltung haben sollten, aber nicht an diesem Seminar teilnehmen werden, melden Sie sich bitte wieder umgehend ab (!!!), um Ihren Platz für eine/n Kommilitonin/en freizugeben! Aufgrund der Knappheit der Seminarplätze ist das unbedingt wichtig.
Wenn für Sie aus studientechnischen Gründen der Besuch dieser Lehrveranstaltung zwingend erforderlich ist (Nachweis), oder wenn Sie in einem zurückliegenden Semester bei der Anmeldung zu einem anderen Hauptseminar am Losverfahren gescheitert sind, dann kommen Sie bitte in die erste Veranstaltungssitzung und bringen Sie die entsprechenden Belege mit.


„Die Forderung, dass Auschwitz nicht noch einmal sei, ist die allererste an Erziehung.“ (Th. W. Adorno) Ausgehend von dem entsprechenden Adorno-Text beschäftigt sich das Seminar zunächst mit der NS-Ideologie und dem Holocaust auf der historischen Ebene. Danach folgt eine geschichtsdidaktische Analyse der geschichtskulturellen Ebene, bei der die verschiedenen Phasen und Formen des bundesrepublikanischen Umgangs mit dem „negativen Erbe“ von „Auschwitz“ in Öffentlichkeit und Schule im Mittelpunkt stehen. Daran schließt die Auseinandersetzung mit geschichtsdidaktischen Konzepten der „Erziehung nach Auschwitz“ und der so genannten „Holocaust Education“ an, bei der auch die Fragen eines zunehmenden zeitlichen und lebensweltlichen Abstandes sowie auch einer zunehmend multikulturellen Zusammensetzung der Schülerschaft thematisiert werden.

"LP"-Verteilung:
1 LP: Besuch der Seminarsitzungen
2 LP: Lektüre und Aufbereitung der zu lesenden Sekundärliteratur
4 LP: Vorbereitung und Ausführung der Hausarbeit

(Aufgrund des kooperativen Charakters dieser Lehrveranstaltung kann der Studienerfolg nur bei regelmäßiger Anwesenheit gewährleistet werden.)

Admission settings

The course is part of admission "Seminare SS 2016".
The following rules apply for the admission:
  • This setting is active from 06.03.2016 00:00 to 30.03.2016 23:59.
    The following conditions must be met for enrolment:
    Semester of study at least 2
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats in the affected courses have been assigned at 29.03.2016 on 08:00. Additional seats may be available via a wait list.
  • The enrolment is possible from 07.03.2016, 08:00 to 25.03.2016, 23:59.