Digicampus
Exercises: Kulturen und Konflikte zwischen Ost und West im 9. Jahrhundert - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird online/digital abgehalten.

General information

Subtitle Übung-Mittelalter (mit Modulprüfung in Portfolio-Form) ->Nur für Studierende der modularisierten Lehramtsstudiengänge sowie Bachelor of Arts (HF/NF)
Semester WS 2020/21
Current number of participants 20
expected number of participants 20
Home institute Mittelalterliche Geschichte
Courses type Exercises in category Teaching
Preliminary discussion Thu , 12.11.2020 16:15 - 17:45
First date Thu , 12.11.2020 16:15 - 17:45, Room: (LV findet digital/synchron statt)
Participants Nur für Studierende der modularisierten Lehramtsstudiengänge sowie Bachelor of Arts (HF/NF)
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird online/digital abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch
ECTS points 4 / 6 LP

Course location / Course dates

(LV findet digital/synchron statt) Thursday: 16:15 - 17:45, weekly (14x)

Module assignments

Comment/Description

Der sich seit der Spätantike formierende Gegensatz zwischen dem Osten und Westen des ehemaligen Römischen Reichs ist eines der bedeutendsten und spannendsten Themen der europäischen Geschichtsschreibung. Die sich seit dem 6. Jahrhundert abzeichnende Transformation der post-römischen Welt gipfelte in der Krönung des fränkischen Königs Karl am 25. Dezember 800 zum Kaiser. Dieses welthistorische Ereignis blieb nicht ohne Folgen, beanspruchten doch die byzantinischen Herrscher in Konstantinopel das imperiale und christliche Erbe Roms für sich. Viel wurde über Karl den Großen, die Byzantiner und ihre Konflikte geforscht. Das 9. Jahrhundert endete jedoch nicht nach Karls Tod im Jahr 814. Nach der Dreiteilung der Francia im Jahr 843 und der Prümer Teilung von 855 konkurrierten nunmehr fünf Teilreiche um die machtpolitische Vorherrschaft in West- und Mitteleuropa. Gleichzeitig dehnten die Byzantiner ihren Einfluss in Süditalien und auf dem Balkan aus, das Papsttum strebte nach Emanzipation und Wikinger und arabische Piraten machten die Meere unsicher. Politische, militärische und ideologische Konflikte gingen Hand in Hand einher und führten zu einer Renaissance des Wissens und der Kultur in Ost und West. Die zweite Hälfe des 9. Jahrhunderts wurde zur Achsenzeit.
Weitere Informationen können die angemeldeten Studierenden dem Syllabus in den Dateien entnehmen.

Die Übung unterstützt die Anfertigung eines Portfolios wissenschaftlicher Ausarbeitungen während des Semesters. -> Nur für Studierende der modularisierten Lehramtsstudiengänge sowie Bachelor of Arts (HF/NF)

Admission settings

The course is part of admission "Anmeldung gesperrt (global)".
Settings for unsubscribe:
  • Admission locked.