Aktuelle Seite:
Seminar: Berufswerkstatt - Details

  • Detaillierte Informationen über die Veranstaltung werden angezeigt, wie z.B. die Veranstaltungsnummer, Zuordnungen, DozentInnen, TutorInnen etc. In den Detail-Informationen ist unter Aktionen das Eintragen in eine Veranstaltung möglich.

  • link-extern Weiterführende Hilfe
Sie sind nicht angemeldet.

Berufswerkstatt

Allgemeine Informationen

Semester SS 2019
Heimat-Einrichtung Europäische Kulturgeschichte
Veranstaltungstyp Seminar in der Kategorie Lehre
Vorbesprechung Tue , 30.04.2019 15:45 - 17:15
Erster Termin Sat , 25.05.2019 09:00 - 17:00, Ort: (1089 D)
Voraussetzungen Die Berufswerkstatt umfasst 4 Semesterwochenstunden, jeweils zwei für den Theorie- und den Exkursionsteil. Die beiden Teile der Lehrveranstaltung werden über separate Module in STUDIS angerechnet, können jedoch nicht separat besucht werden, da der Exkursionsteil den theoretischen Teil voraussetzt.
Hauptunterrichtssprache deutsch

Lehrende

Zeiten

Termine am Saturday. 25.05., Friday. 07.06. - Saturday. 08.06. 09:00 - 17:00, Monday. 08.07. 09:00 - 18:00, Friday. 12.07. 09:00 - 14:00, Monday. 15.07. 09:00 - 18:00

Veranstaltungsort

(2126 D) Tuesday. 30.04. 15:45 - 17:15
(1089 D) Saturday. 25.05., Friday. 07.06. - Saturday. 08.06. 09:00 - 17:00
(2118a) Friday. 12.07. 09:00 - 14:00

Studienbereiche

Kommentar/Beschreibung

Die Veranstaltung umfasst 3-4 Freitage für Exkursionen (xxx, Rest wird noch bekannt gegeben) sowie 4 Freitag/ Samstage für Theoriesitzungen (voraussichtlich im Mai/Juni 2019)

Die Bedeutung eines spezifischen Wissens über unterschiedliche Kulturen und das Beherrschen einer systematischen Herangehensweise an kulturbezogene Fragestellungen wird von immer mehr Arbeitgebern in Medien, Wirtschaft, Politik und Bildungssektor erkannt, insbesondere angesichts einer kulturell ausdifferenzierten Gesellschaft. An Absolventen, die über spezielle Kompetenzen auf diesem Gebiet verfügen, besteht steigender Bedarf, insbesondere dann, wenn zuverlässiges Wissen über fremde Kulturen, den Umgang mit Medien und die Generierung von Wissen gefragt ist. Dies macht Absolventen des Studiengangs Europäische Kulturwissenschaft potenziell zu gesuchten Experten, und zwar sowohl in akademischen als auch in praxisorientierten Berufsfeldern.
Wir werden uns mit dem Arbeitsbereich journalistischer Redaktionen (Kultur- und Wissenschaftsjournalismus in Print, Hörfunk, Fernsehen und Internet), dem Berufsfeld Museum, mit Kulturinstituten und Kulturstiftungen, Kulturmarketing und Kulturmanagement sowie mit möglichen Tätigkeiten im Wirtschaftsbereich und in Agenturen beschäftigen. Die Schwerpunkte des Seminars werden dabei entsprechend den spezifischen Interessen der jeweiligen Teilnehmer gesetzt. Diese sollen nicht nur Einblick in verschiedene Berufsfelder erhalten, sondern sich auch mit ihren bereits bestehenden Berufsvorstellungen auseinandersetzen und prüfen, ob ihre Wünsche realistisch sind und welche Perspektiven sich jeweils genau eröffnen.

Exkursionen zum Rundfunk und Fernsehen sind vorgesehen.

ACHTUNG: Die Berufswerkstatt umfasst 4 Semesterwochenstunden, jeweils zwei für den Theorie- und den Exkursionsteil. Die beiden Teile der Lehrveranstaltung werden über separate Module in STUDIS angerechnet, können jedoch nicht separat besucht werden, da der Exkursionsteil den theoretischen Teil voraussetzt.

Bitte melden Sie sich in STUDIS für folgende Modulsignaturen an:

- Modul GES-6011 "Kulturwissenschaftliche Praxis"
sowie
- Modul GES-6155 "Europäische Kulturgeschichte: Übung" (Wahlbereich/Wahlpflichtbereich)

Anmelderegeln

Diese Veranstaltung gehört zum Anmeldeset "Anmeldung gesperrt (global)".
Folgende Regeln gelten für die Anmeldung:
  • Die Anmeldung ist gesperrt.

Teilnehmerzahlen

Aktuelle Anzahl der Teilnehmenden 14
erwartete Teilnehmeranzahl 15