Digicampus
Seminar: Debatten zu sozialer Reproduktion in transnationalen Verhältnissen - Details
You are not logged into Stud.IP.
Lehrveranstaltung wird online/digital abgehalten.

General information

Semester SS 2021
Current number of participants 11
maximum number of participants 25
Home institute Soziologie (Lehrstuhl)
Courses type Seminar in category Teaching
First date Tue , 13.04.2021 10:15 - 11:45
Online/Digitale Veranstaltung Veranstaltung wird online/digital abgehalten.
Hauptunterrichtssprache deutsch
Literaturhinweise Tithi Bhattacharya (2017): What is Social Reproduction Theory? Verfügbar unter: https://youtu.be/Uur-pMk7XjY [28.02.2021].

Reproduktion in der Krise. Zeitschrift Luxemburg 4/12. Verfügbar unter: https://www.zeitschrift-luxemburg.de/erschopfung-des-sozialen/ [28.02.2021]

Paula-Irene Villa Braslavsky (2020): Zurück in die 50er? Was macht Corona mit dem Feminismus? Interview im RND vom 28.05.2020. Verfügbar unter: https://www.rnd.de/panorama/zuruck-in-die-50er-was-macht-corona-mit-dem-feminismus-3387e8db-6f75-40d3-86a8-18335b259eda.html [28.02.2021].

Claudius Voigt (2021): Der koloniale Sozialstaat. Die gesetzliche Schaffung einer neuen migrantischen Unterklasse. In: express 02/2021. Verfügbar unter: https://express-afp.info/wp-content/uploads/2021/02/voigt_der-koloniale-sozialstaat_express022021.pdf [28.02.2021].

Course location / Course dates

n.a Tuesday: 10:15 - 11:45, weekly

Module assignments

Comment/Description

Welche Arbeit ist nötig, damit Menschen zur Arbeit gehen können? Wer sorgt für wen und wie? Was hat das mit Geschlechterverhältnissen, Heteronormativität und Rassismus zu tun? Wie wird der Zugang zu Ressourcen und Institutionen, die zum Leben in Gesellschaft notwendig sind, politisch reguliert und umkämpft? Wie werden sozio-kulturelle Strukturen über Generationen hinweg aufrecht erhalten – und wie entsteht Wandel? Welche Widersprüche gibt es zwischen dem kapitalistischen Bedarf an (entfremdeter) Arbeitskraft und Vorstellungen eines guten Lebens? Fragen wie diese werden in wissenschaftlichen Debatten zu sozialer Reproduktion aufgegriffen. Ausgehend von der feministisch-marxistischen Forderung nach „Lohn für Hausarbeit“ der 1980er (z.B. Silvia Federici, Mariarosa Dalla Costa), über Forschungen zu (un)bezahlter Care- und Fürsorge-Arbeit in transnationalen Verhältnissen (z.B. Arlie Hochschild, Helma Lutz), wollen wir kritisch fragen, welche Erkenntnisse neuere Perspektiven (auf) soziale(r) Reproduktion (z.B. Tithi Bhattacharya) ermöglichen.
Das Seminar besteht aus synchronen und asynchronen Teilen.

Admission settings

The course is part of admission "Beschränkte Teilnehmendenanzahl: Debatten um soziale Reproduktion und Geschlecht in transnationalen Verhältnissen".
Settings for unsubscribe:
  • The enrolment is possible from 01.03.2021, 00:01 to 05.04.2021, 00:01.
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats in these courses will be assigned at 07.04.2021, 00:01. Addional seats may be added to a wait list.